Veranstaltungen Termin:
Am 24.03.2017 um 13:30 Uhr

Workshop: Unterstützung von geflüchteten Frauen bei frauenspezifischer Gewalt

Workshop für Multiplikator_innen

Das Multiplikator_innen-Seminar richtet sich an all diejenigen, die mit geflüchteten Frauen hauptberuflich oder ehrenamtlich arbeiten.

Viele Multiplikator_innen, wie Sozialarbeiter_innen in Flüchtlingsunterkünften, Mitarbeiter_innen verschiedener Behörden, Schulsozialarbeiter_innen und Freiwillige aus Willkommensinitiativen wenden sich an unserer Beratungsstelle um Informationen und Handlungsmöglichkeiten zu erfahren in Bezug auf Unterstützung und Umgang mit traumatisierten Frauen, die aus frauenspezifischen Gründen geflohen sind, Gewalt während der Flucht erlebten bzw. Frauen, die in Flüchtlingsunterkünften leben und von sexuellen Belästigungen / Gewalt und/oder häuslicher Gewalt betroffen sind.

Frauen sind aufgrund ihres Geschlechts – sowohl in der Regelunterbringung in Flüchtlingswohnheimen, als auch in den Erstaufnahmeheimen – zusätzlichen Belastungen und Gefahren ausgesetzt. Frauen, die in Flüchtlingsunterkünften von häuslicher Gewalt betroffen sind, benötigen nach unserer Erfahrung dringend Informationen über ihre Rechte und die Möglichkeiten, sich aus diesen Gewaltsituationen zu befreien. Aufenthaltsrechtlich, sozialrechtlich und in Bezug auf das Gewaltschutzgesetz besteht jedoch häufig auch große Unsicherheit bei den professionellen und ehrenamtlich Unterstützenden.

Ziel des Multiplikator_innen-Seminars ist die Sensibilisierung für die geschlechtsspezifische Situation von Frauen in Flüchtlingsunterkünften und die Weitergabe von Informationen über die Rechte von Gewalt betroffener Flüchtlingsfrauen in Bezug auf das Gewaltschutzgesetz, Wohnsitzauflage, Zugang zu Frauenhäusern, Angebote des Hilfetelefons, Möglichkeiten und Hindernisse der Unterstützung bei „besonders schutzbedürftigen Personen" nach der EU-Aufnahmerichtlinie und Empowermentansätze zur Stärkung der Frauen. Anhand von Fallbeispielen möchten wir Praxiserfahrungen weitergeben und zusammen mit den Teilnehmenden weitere Handlungsmöglichkeiten entwickeln.

 

Ort: agisra e.V., Martinstr. 20a, 50667 Köln

Teilnahmebeitrag: 20 Euro (Die verbindliche Anmeldung erfolgt mit einer Email(info@agisra.org) und der Überweisung der Kosten an unser Konto mit dem Betreff „Seminar: Frauenspezifische Gewalt". Es sind nur begrenzt Plätze vorhanden.
Bankverbindung: Sparkasse KölnBonn IBAN: DE55 3705 0198 0036 8020 98
SWIFT-BIC: COLSDE33

Artikelinformationen

Stadteile: 
Sprachangebote: 
Zurück