Angebote

FATRA

Frankfurter Arbeitskreis Trauma und Exil e. V.

Eine psychosoziale Beratungsstelle für Flüchtlinge und Folteropfer. Das Beratungsangebot ist kostenlos und durch die Unterstützung von DolmetscherInnen in verschiedlichen Sprachen möglich.

Die telefonische Sprechstunde und die persönlichen Beratungsgespräche von FATRA sind Angebote an Flüchtlinge und ihre Familien, die sich Unterstützung bei psychosozialen und/oder psychischen Problemen wünschen.

Häufig angefragt werden die Vermittlung in psychotherapeutische oder/und psychiatrische Behandlung, die Vermittlung von Begutachtung im Asylverfahren und die psychologische Beratung mit Hilfe von Dolmetscherinnen und Dolmetschern.

Unter dem Menüpunkt "Erwachsene" auf der Seite von FATRA können Sie mehr über dieses Angebot lesen.

Ein spezielles sozialpädagogisches Angebot richtet sich an Flüchtlingsfamilien, die für ihre Kinder Unterstützungsmöglichkeiten suchen, sowie an minderjährige Flüchtlinge, die ohne ihre Eltern nach Deutschland eingereist sind.

Im Menüpunkt "Jugendliche" finden sie mehr darüber. In den telefonischen Sprechzeiten können sich Flüchtlinge, ihre Angehörigen, sowie Ärzte, Psychotherapeuten, pädagogische Mitarbeiter, ehrenamtliche Helfer, Rechtsanwälte usw. beraten lassen.

Die telefonischen Sprechzeiten sind Montags 10 - 12 Uhr Donnerstags 10 - 12 Uhr Mittwochs 14 - 16 Uhr, häufig auch zu anderen Zeiten erreichbar.

 

Hinweise zum Angebotszeitraum:

Montags 10 - 12 Uhr, Donnerstags 10 - 12 Uhr, Mittwochs 14 - 16 Uhr.

Adresse

Fatra e.V. - Frankfurter Arbeitskreis Trauma und Exil

Lindleystraße 15
60316 Frankfurt am Main

E-Mail: fatra@t-online.de
Telefon: 069-499174
Fax: 069-498526
Web: http://www.fatra-ev.de

Mehr Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück