Angebote

Hilfe bei Konflikten im Stadtteil und in der Nachbarschaft

Vermittlung durch geschulte Mitarbeiter

In einer multikulturellen und grossen Stadt wie Frankfurt am Main können Konflikte unter Nachbarn leicht entstehen. Diese können ganz harmlos anfangen und in dauerhafte Konflikte enden. Die Vermittlung durch Beraterinnen und Berater soll helfen, diese Konflikte zu vermeiden.

Frankfurt am Main - eine Stadt der Vielfalt

Frankfurt am Main ist ohne Frage eine Metropole mit vielen Gesichtern, in denen Menschen unterschiedlicher Nationalitäten und Meinungen miteinander leben. Jeder Mensch ist anders und Dinge wie Religion, ethnische Herkunft oder Traditionen sollten respektiert werden.

Konflikte können ganz harmlos anfangen

Es sind manchmal ganz unbedeutende Dinge, die Streit unter Nachbarn entstehen lassen. Es können Missverständnisse sein oder Dinge, die nicht beabsichtigt waren. Und schon entstehen Konflikte, die dann dauerhaft das Zusammenleben gefährden können.

Vermittlung als Hilfe

Meistens sind die Beteiligten mit der Situation überfordert und reden aneinander vorbei. Sie erkennen den Ernst der Lage nicht und schon sind  alle Familienmitglieder von den Konflikten betroffen. Erfahrene Beraterinnen und Berater können in dieser Lage helfen. Die Mediation- eine Vermittlung zwischen den Beteiligten ist kostenlos und in den meisten Fällen können Missverständnisse schnell geklärt werden.

Menschen können sich in den Vermittlungsgesprächen aussprechen und Probleme ansprechen. In solchen Fällen können die Vermittlungen dazu beitragen, dass Feindseligkeit und Vorurteile abgebaut werden. Dies kommt auch mit Sicherheit dem Ziel eines friedlichen Zusammenlebens zu Gute.

 

 

 

Adresse

Amt für multikulturelle Angelegenheiten

Lange Straße 25-27
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: amka@stadt-frankfurt.de
Telefon: 069-212-41515
Fax: 069-212-37946
Web: http://www.amka.de

»weitere Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück