Angebote

Bundespolizei sucht Nachwuchs mit kultureller Vielfalt

In einer multikulturell geprägten Stadt wie Frankfurt am Main ist es unabdingbar Menschen mit Migrationshintergrund bei der Besetzung von Polizeistellen zu berücksichtigen.

Arbeit bei der Polizei- ein aufregender und angesehener Beruf

Das Berufsbild des Bundespolizisten besteht aus den Komponenten Sicherheit, Qualität, guten Verdienst- und Aufstiegsmöglichkeiten und der Tatsache, dass Polizisten ein hohes Ansehen in der Gesellschaft besitzen. Das frankfurter Gesellschaftsbild ist ohne Multikulti nicht mehr wegzudenken.

Vielfalt erwünscht

Die Bundespolizei sucht aus diesem Grunde nach Schülerinnen und Schülern mit Migrationshintergrund für die Ausbildung zur Bundespolizistin/Bundespolizisten im mittleren und gehobenen Polizeivollzugsdienst.

Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund können sich bei der Bundespolizei bewerben und somit auch die multikulturelle Seite Frankfurts bei der Polizei repräsentieren.

Voraussetzungen

Egal ob du ein Junge oder ein Mädchen bist, ob deine Eltern hier geboren sind oder nicht. Benachteiligt soll keiner werden und Vorurteile sollen abgebaut werden. Was wichtig ist, ist dass du sportlich, aufgeschlossen und teamfähig bist.

Keine Benachteiligung bei Abschlüssen

Dabei bietet die Bundespolizei auch Schülerinnen und Schülern mit Hauptschulabschluss(in Verbindung mit einer abgeschlossenen Ausbildung) und den Absolventen der Realschule die Chance eine Ausbildung bei der Polizei zu absolvieren. Damit soll gewährleistet werden, dass keiner Benachteiligung erfährt und Vorurteile abgebaut werden.

Adresse

Bundespolizei (BPOL)


Frankfurt am Main

Telefon: 00800-6888000
Web: http://www.bundespolizei.de

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Sprachangebote: 
Zurück