Angebote

Ambulante psychosoziale Versorgung von Asylbewerbern und Asylbewerberinnen

Beratung und Betreuung von Flüchtlingen mit psychischer Erkrankung im Asylverfahren

Flüchtlinge mit einer psychischen Erkrankung finden hier eine Begleitung im Asylverfahren und Unterstützung bei der medizinischen und psychatrischen Versorgung.

Das Angebot richtet sich an die folgenden Zielgruppen:

  • Psychisch erkrankte Asylbewerber/innen
  • Personen ohne Aufenthaltstitel und unabhängig vom Asylbewerberstatus
  • Psychisch erkrankte, seelisch behinderte Personen mit einer Duldung

Diese Menschen erfahren Unterstützung bei der Klärung des Aufenthalts sowie bei der Vermittlung und Inanspruchnahme sozialer und medizinischer Dienste.

Die Hauptinhalte der Zusammenarbeit sind:

  • Aufsuchende Sozialarbeit
  • Unterstützung bei der Inanspruchnahme sozialer und medizinischer Dienste
  • Unterstützung in sozialen- und ausländerrechtlichen Angelegenheiten
  • Begleitung bei Behördenkontakten
  • Krankheitsmanagement
  • Freizeitangebote

Um das Angebot nutzen zu können, erfolgt zuerst ein Erstgespräch. Hierbei wird geklärt, ob die Anliegen der Person und die Angebote der Stelle übereinstimmen. Danach wird besprochen, ob eine Kostenübernahme des Sozialamtes erfolgt, welches die Maßnahme finanziert. Um dafür einen Termin zu vereinbaren, können Sie sich an den unten angegebenen Kontakt wenden.

Adresse

Internationales Psychosoziales Zentrum

Rödelheimer Bahnweg 29
60489 Franfurt am Main

Telefon: 069 7137789-0
Fax: 069 7137789-150
Web: http://www.ifz-ev.de/index.php?id=psychosoziales-zentrum

»weitere Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück