Angebote

Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes hat in erster Linie den Auftrag, Menschen, die sich aus rassistischen Gründen oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität diskriminiert fühlen, zu beraten.

Die Beratung ist voraussetzungsfrei, kostenlos und nicht an Fristen gebunden. Betroffene werden schnell und kompetent unterstützt, wenn sie Hilfe in einem Diskriminierungsfall brauchen.

Die Stelle sammelt und analysiert zudem Forschung zum Thema Diskriminierung und vergibt Forschungsaufträge und Expertisen, um Forschungslücken zu schließen. Darüber hinaus soll die breite Öffentlichkeit dafür sensibilisiert werden, dass Gleichbehandlung ein Menschenrecht ist. Mit Broschüren und Kampagnen werden das AGG und dessen Ziele bekannt gemacht.

Die ADS kann insbesondere

  • über Ansprüche von Betroffenen informieren
  • Möglichkeiten des rechtlichen Vorgehens aufzeigen
  • Beratungen durch andere Stellen vermitteln und
  • eine Einigung zwischen den Beteiligten fördern.

Soweit Beauftragte des Deutschen Bundestags oder der Bundesregierung zuständig sind, leitet die ADS die Anliegen der Personen mit deren Einverständnis unverzüglich an diese weiter.

Die wichtigsten Aufgaben der Antidiskriminierungsstelle sind

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Maßnahmen zur Verhinderung von Benachteiligungen
  • Durchführung wissenschaftlicher Untersuchungen
  • Vorlage von Berichten an den Deutschen Bundestag im Vier-Jahres-Turnus.

Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes soll bei ihrer Tätigkeit Nichtregierungsorganisationen (NGOs) sowie Einrichtungen, die auf europäischer, Bundes-, Landes- oder regionaler Ebene zum Schutz vor Benachteiligungen tätig sind, in geeigneter Form einbeziehen.

Auf der Homepage der Antidiskriminierungsstelle finden Sie Informationen auf Arabisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Polnisch, Russisch, Spanisch und Türkisch. Außerdem stehen Informationen in Leichter Sprache und in Gebärdensprache zur Verfügung.

 

Adresse


Glinkastr. 24
10117 Berlin

E-Mail: poststelle@ads.bund.de
Telefon: 030 185551855 (Zentrale)
Fax: 03018 55 54 18 65
Web: http://www.antidiskriminierungsstelle.de/DE

»weitere Informationen
Zurück