Angebote

Besonderer Dienst 3 - Hilfe bei Wohnungslosigkeit und Sucht

Angebot vom Jugend- und Sozialamt

Der Besondere Dienst 3 ist Anlaufstelle
  • bei der Versorgung in Übergangsunterkünften, bei bestehender Obdachlosigkeit oder ungesicherten Wohnverhältnissen / Wohnungslosigkeit in Frankfurt
  • bei vermittelnder und koordinierender Hilfe zur Überwindung besonderer sozialer Schwierigkeiten
  • bei Unterstützungsleistung gegenüber dem Amt für Wohnungswesen zur Vermittlung von Wohnraum
  • bei vermittelnder und koordinierender Hilfe der Frankfurter Drogenhilfe
 
Hier finden obdachlose/wohnungslose Einzelpersonen und Familien sowie Menschen mit einer Suchtproblematik kompetente Ansprechpartner_innen zu Fragen der Existenzsicherung und Unterkunft. Zudem werden beim Amt für Wohnungswesen registrierte Personen durch die Fachstelle soziale Wohnraumhilfe bei der Wohnungsvermittlung unterstützt.
 
Die Betreuung erfolgt in multiprofessionellen Teams in enger Kooperation mit den Trägern der Wohnungslosen- und Suchtkrankenhilfe. Dem Besonderen Dienst 3 obliegt die Unterbringungssteuerung innerhalb des Jugend- und Sozialamtes, sowie die Verantwortung über das Kampagnentelefon "Not sehen und Helfen". Mit dem Jobcenter Frankfurt besteht eine Kooperation bei der Betreuung erwerbsfähiger, wohnungsloser und suchtmittelabhängiger Klientel.
 
Die Sprechzeiten: Montag und Donnerstag von 7.30 bis 11.30 Uhr sowie von 13 bis 15 Uhr
 
Adresse:
Mainzer Landstraße 315-321 
60326 Frankfurt am Main
 
Telefon Zentrale Geschäftsstelle (Allgemeine Informationen, Terminvereinbarungen): (069) 212-30233
 
(Hilfen bei Wohnungslosigkeit und Sucht)

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Sprachangebote: 
Zurück