Angebote

Die hessische Ehrenamts-Card

Ein Dankeschön für zivilgesellschaftliches Engagement

Die Ehrenamts-Card ist ein Zeichen des Dankes und der Anerkennung für langjähriges und intensives bürgerschaftliches Engagement. Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamts-Card können in ganz Hessen eine Reihe von attraktiven Vergünstigungen in Anspruch nehmen. Dazu gehören der Besuch kultureller und sportlicher Veranstaltungen sowie von Museen, Schwimmbädern und anderen Freizeiteinrichtungen.

Die Ehrenamts-Card (E-Card) kann beantragen, wer sich seit mindestens fünf Jahren, für mindestens fünf Stunden in der Woche im Stadtgebiet Frankfurt bei einer oder mehreren gemeinnützigen Organisationen ehrenamtlich engagiert und dafür keine Vergütung erhält. Antragsfrist ist immer Anfang Februar bis Ende April. Die Ausgabe der Ehrenamts-Card erfolgt vor dem 1. Juni. Sofern die Zahl der anerkannten Bewerberinnen und Bewerber die Anzahl der zu vergebenden 1.000 Karten übersteigt, entscheidet das Datum des Antrags über die Vergabe.

Mit der E-Card können hessenweit über 1.500 Vergünstigungen beim Besuch von öffentlichen und privaten Einrichtungen und Veranstaltungen in Anspruch genommen werden. In Frankfurt kann man unter anderem mit ermäßigtem Eintritt die Frei- und Hallenbäder, die Eissporthalle sowie Zoo und Palmengarten besuchen. dem gibt es Ermäßigungen beim Varieté Tigerpalast, im Theater, bei Tanzschulen und Autovermietungen. Auch viele Gastronomen gewähren Rabatte. Die städtischen Museen bieten sogar kostenlosen Eintritt.

Auskunft bei Fragen zur Ehrenamts-Card erteilt das Referat Bürgerengagement, Ehrenamt und Stiftungen, E-Mail infobuergerengagement@stadt-frankfurt.de .

Downloads

Adresse

Referat Bürgerengagement - Ehrenamt und Stiftungen -

Bethmannstraße 3
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: infobuergerengagement@stadt-frankfurt.de
Telefon: 069-21235501
Fax: 21270333
Web: http://www.buergerengagement.frankfurt.de

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück