Angebote

Hilfe bei Diskriminierung - Angebote der Polizei Frankfurt am Main

Bei Notfällen und für Beratung

Die Frankfurter Polizei bietet eine Vielzahl an Angeboten für Opfer von Diskriminierung und Gewalt. In Notfällen stehen unter der Nummer 110 geschulte Beramtinnen und Beamte zur Verfügung.

 

Migrationsbeauftragte der Polizei

Die Migrationsbeauftragten der Polizei arbeiten als Vermittler zwischen Migrantinnen/Migranten und der Polizei. Sie verstehen sich als Berater/-innen und Ansprechpartner/-innen und können „psychologische Barrieren“, die zwischen Menschen mit Migrationshintergrund und der Polizei existieren können, abbauen.

Stabsbereich E4 / Prävention

Die Beratung erfolgt in Deutsch und in folgenden Sprachen:
Herr Nassif Khalil (Arabisch, Französisch)
Telefon: 069 75 53 40 07
Frau Nesrin Tavasolli (Türkisch)
Telefon: 069 75 53 40 06
Fax: 069 75 53 40 09
E-Mail: migrationsbeauftragte.ppffm@polizei.hessen.de

 

Ansprechpartner für gleichgeschlechtliche Lebensweisen

Ansprechpartner für gleichgeschlechtliche Lebensweisen sind die Kontaktbeamten der Frankfurter Polizei für Lesben und Schwule, speziell in Fragen von entsprechenden Diskriminierungsfällen.

Telefon: 069 75 56 69 99 (für Lesben)

Telefon: 069 75 56 67 77 (für Schwule)
E-Mail: rainbow.ppffm@polizei.hessen.de
Sprechzeiten: Mo bis Do 7.30 – 16.00 Uhr und Fr 7.30 – 14.30 Uhr
 
 

Kommissariat für Sexualdelikte, Gewalt gegen Kinder / K 13

Bei Verletzung der sexuellen Selbstbestimmung und bei Gewalt gegen Kinder können Sie sich zu den angegebenen Sprechzeiten an das zuständige Kommissariat (K 13) im Polizeipräsidium Ffm. wenden.

Telefon: 069 755 51 308 (Geschäftszimmer)
Sprechzeiten: Mo bis Do 7.30 – 16.00 Uhr und Fr 7.30 – 14.30 Uhr

 

Jugendkoordinatoren der Polizei

Der Arbeitsschwerpunkt der Jugendkoordinatoren liegt in der Prävention. Ihre Funktion ist vergleichbar mit der eines Vermittlers zwischen Polizei und sämtlichen Einrichtungen, die mit Jugendarbeit betraut sind. Die Jugendkoordinatoren stellen die Ursachen und Erscheinungsformen von Jugendkriminalität und –devianz vor und weisen auf Gefährdungsbereiche sowie Brennpunkte hin.

Stabsbereich E4 / Prävention
Telefon: 069 75 53 42 10 oder 069 75 53 42 06
Fax: 069 75 53 40 09
E-Mail: Jugendkoordination.ppffm@polizei.hessen.de

 

 

 

Sicherheitstelefon der Stadtpolizei

Bei allen Angelegenheiten, welche die Sicherheit, Ordnung und Sauberkeit in Frankfurt am Main betreffen, können Sie sich rund um die Uhr an das Sicherheitstelefon der Stadtpolizei wenden. Bei Straftaten empfehlen wir direkt die Polizei unter der Telefonnummer 110 zu kontaktieren.

Stadtpolizei – Ordnungsamt
Kleyerstr. 86
60326 Frankfurt am Main
Telefon: 069 212 44044
Fax: 069 212 44040
E-Mail: sicherheit@stadt-frankfurt.de
Internet: www.ordnungsamt.frankfurt.de

 

Adresse

Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main

E-Mail: Pressestelle.PPFFM@polizei.hessen.de
Telefon: 069-755 0
Fax: 069-75580808
Web: http://www.polizei.hessen.de

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Sprachangebote: 
Zurück