Angebote

Islam: Workshops für Schulklassen und Jugendgruppen

Demokratie - Islam - Islamismus - Islamfeindlichkeit

Das AmkA bietet Workshops an zu Themen wie Vielfalt im Islam, Grundrechte und Scharia, Islamfeindlichkeit, Geschlechterbilder, zur Bedeutung von Religion in Schule und Alltag sowie zu ›religiös‹ hergeleiteten Formen von Gewalt oder Gruppendruck an.

Die Workshops eignen sich insbesondere für den Einsatz in »gemischten« Gruppen aus muslimischen und nicht-muslimischen, religiösen und nicht-religiösen Jugendlichen. Ein Ziel ist es, gleichermaßen Respekt vor religiös und nichtreligiös begründeten Überzeugungen und Werten zu vermitteln – nicht zuletzt, um Jugendliche in ihrer Kritikfähigkeit gegen fundamentalistische Ansprachen zu stärken.

Seit April 2015 sind im Auftrag des AmkA junge Studierende als „Teamer/innen" tätig. Sie wurden qualifiziert, um in Tandems mit Schulklassen oder Jugendgruppen zu arbeiten und mit ihnen über den Islam und seine verschiedenen Auslegungen, über den Alltag von Muslimen in Deutschland und über radikale Strömungen des Islam zu sprechen. Die Teamer/innen kommen aus Frankfurt und Umgebung und sind zwischen 20 und 27 Jahre alt. Die meisten sind selbst Muslim/innen.

Gearbeitet wird mit Kurzfilmen, die speziell entwickelt wurden, um Jugendliche über Religion und Alltag sowie Werte und Normen miteinander ins Gespräch zu bringen. Die Filme haben Dokumentarfilmcharakter. Es kommen Jugendliche und junge Erwachsene sowie in Deutschland lebende Imame und muslimische Theolog/innen zu Wort. In kurzen Filmausschnitten werden Fragen von Jugendlichen thematisiert – z. B. »sind Grundgesetz und Scharia miteinander vereinbar?«, die dann im Unterricht vertieft diskutiert werden. Das Konzept der Workshops und die verwendeten Materialien wurden entwickelt vom Verein ufuq.de aus Berlin und der Hochschule für angewandte Wissenschaft in Hamburg.

Die Workshops eignen sich ab Klasse 8 und können auch in den Unterricht (etwa in den Fächern Ethik, Politik oder Religion) integriert werden. Das Angebot reicht von jeweils drei zweistündigen Workshops bis hin zu Ganztagsangeboten oder Projekttagen. Es sollen konkrete Bezüge zu den Themen an Schulen oder Institutionen hergestellt werden.

 

Downloads

Adresse

Amt für multikulturelle Angelegenheiten

Lange Straße 25-27
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: amka@stadt-frankfurt.de
Telefon: 069-212-41515
Fax: 069-212-37946
Web: http://www.amka.de

»weitere Informationen

Kontakt

Pushpa Islam

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück