Angebote

Onlineberatung für Mädchen und junge Frauen

Beratungsangebot der Stadt Frankfurt in Zusammenarbeit mit FEM

„Wie bist du denn drauf, hast wohl deine Tage??“
"Guck mal mit dem tiefen Ausschnitt muss die sich doch nicht wundern...“

Sexismus ist nicht immer offensichtlich oder einfach zu benennen, oft kommt er im Alltag ganz harmlos daher. Manchmal lässt sich Sexismus auch nicht auf den ersten oder zweiten Blick als solcher einordnen, sondern hinterlässt lediglich ein negatives Gefühl. Mit der Plattform fem-onlineberatung.de hat die Stadt Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Verein für feministische Mädchenarbeit FEM ein mehrsprachiges, barrierefreies Portal entwickelt, um Mädchen und jungen Frauen ein Forum im Umgang mit alltäglichem Sexismus oder auch bei konkreter sexueller Belästigung zu geben. Auf dem offenen Portal können allgemeine Fragen gestellt und auch ohne vorherige Anmeldung diskutiert werden. Nach der Anmeldung mit Nickname und Passwort auf der Seite haben die Nutzerinnen die Möglichkeit, sich anonym von den Mitarbeiterinnen vom FeM Mädchenhaus beraten zu lassen. Auch allgemeine Informationen, zum Beispiel zu anderen Formen von Diskriminierung, werden auf dem Portal geteilt.

Das Portal ist das Herzstück des Schwerpunktthemas "Respekt. Stoppt Sexismus", das sich das Frauenreferat der Stadt Frankfurt zum Internationalen Frauentag 2015 selbst gesetzt hat. Materialien können kostenfrei beim Frauenreferat bezogen werden.

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Zurück