Angebote

Projekt Jasmin - zwischen Traum und Trauma

International Mother and child groups

Das Projekt „Jasmin – zwischen Traum und Trauma“ wendet sich an Flüchtlingsfamilien mit Kleinkindern und wird gefördert durch Aktion Mensch, die Polytechnische Stiftung und die Crespo Foundation.

Angesprochen werden Flüchtlingsfamilien, schwangere Frauen und/oder Mütter mit Babys/Kleinkindern aus Flüchtlingsunterkünften im Raum Frankfurt, die unter traumatisierenden Bedingungen von Flucht/ Verfolgung ihr Heimatland verlassen haben, aus Kriegsgebieten kommen und flüchtlingspolitischen Schutz genießen. Angestrebt ist die Unterstützung früher Elternschaft von Flüchtlingen durch ein Halt gebendes Gruppenangebot, um, im Falle von Traumatisierungen, die transgenerationale Weitergabe an die Kinder zu verhindern; für die Kinder wird die Förderung der emotionalen und kognitiven Entwicklung angestrebt zur Verbesserung von Entwicklungschancen und Verhinderung von Störungen.

Halt geben und Unterstützen erfolgt auf der Basis von kontinuierlich, über einen Zeitraum von Jahren, wöchentlich stattfindenden Gruppenangeboten, verbunden mit der Erfahrung von Verlässlichkeit durch die Gruppenleiterinnen, deren aktivem Zugehen auf die Flüchtlinge und aktivem Kontakt halten. Der Bedarf an Entwicklungsförderung für die Kinder wird durch Beobachtungen ermittelt, die sich aus klinischen Zeitfenstern ergeben (bspw. dem Bedürfnis nach kommunikativem Austausch und Spielen bei einem 9 Monate alten Kindes). Die Vermittlung der Beobachtungen an die Mütter/Eltern geschieht unter Einbeziehung von Reifung und kulturellen Gestaltungen. Mütter und Kinder aus Flüchtlingsunterkünften treffen auf Mütter und Kinder, die auch Migranten sind aber schon länger in Deutschland leben und schon seit langem unsere Gruppen besuchen. Sie lernen einander kennen, sie können von sich und ihren Erfahrungen erzählen und gemeinsam mit den Kindern spielen. Die gemeinsame verbindliche Sprache ist Deutsch, wir reden auch mit Händen und Füßen, Blicken und Gesten, Übersetzerinnen, z.B. vom Projekt Saba, können uns unterstützen.

Koordinatorin: 
Monika Koch (Deutsch/Englisch)
Tel.: 0160 96941720
E-Mail: Jasmin(at)awo-hessensued.de

Kooperationspartner:
Anna-Freud-Institut Frankfurt e.V.: www.Ikjp.de
Sigmund-Freud-Institut: www.sfi-frankfurt.de

 

Downloads

Mehr Informationen

Artikelinformationen

Sprachangebote: 
Zurück