Angebote

„Qualifizierung und Beschäftigung für junge Frauen“

Das Projekt findet seit dem Jahr 2000 erfolgreich im Technikzentrum des Internationalen Bunds in Frankfurt/ Main statt. Ab April 2016 können wir zusätzlich drei Plätze für neu zugewanderte  Frauen/ Flüchtlinge belegen. Unter dem Motto „Ankommen & Arbeit – Integration leben“ könnten wir bedarfsorientiert Mädchen und Frauen bis 27 Jahre, die in Hessen wohnen und sich nicht im SGB II-Bezug befinden, folgende Unterstützungen anbieten:
- Ankommen und Orientieren in Frankfurt und Deutschland
- Kennenlernen des Ausbildungssystems und der Berufswege in Deutschland
- Anerkennung von Abschlüssen
- Eignungstests und Kompetenzerfassung
- Sprachförderung und bedarfsorientierte Nachschulung
- Kennenlernen von Berufsfeldern
- Betriebsbesuche und individuelle Praktika
- Kreatives und handwerkliches Arbeiten
- Gesprächskreise zu Frauenthemen
- Patenschaften mit jungen Frauen aus Frankfurt

Eine individuelle Betreuung der Frauen ist uns aufgrund der kleinen Gruppengröße (15 Plätze, 3 Pädagoginnen) möglich und sehr wichtig. Die geschlechtshomogene Gruppe und Begleitung durch ausschließlich weibliche Pädagoginnen bietet den geflüchteten Frauen einen geschützten Raum, um sich zu stabilisieren, zu orientieren und Perspektiven zu entwickeln. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Interessierte wenden sich bitte an: Lisa Seifert, Sandra Iggena, Sara Winter
lisa.seifert@internationaler-bund.de
sandra.iggena@internationaler-bund.de
sara.winter@internationaler-bund.de

 

weitere Informationen entnehmen Sie den Flyern.

Downloads

Adresse

Internationaler Bund Technikzentrum für Mädchen und Frauen

Kaiserstraße 72
60329 Frankfurt am Main

E-Mail: TechZent-FFM@internationaler-bund.de
Telefon: 069-24247614
Web: http://www.internationaler-bund.de

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Sprachangebote: 
Zurück