Angebote

Sozialberatung (nicht nur) für Migrantinnen und Migranten

Fortbildungsreihe

Diese Fortbildungsreihe richtet sich an ehrenamtlich Tätige sowie Vertreterinnen und Vertreter aus Migrantenorganisationen und (muttersprachlichen) Gemeinden. Sie möchte befähigen und ermuntern, sich für Beratungsfragen im Alltag zu qualifizieren: wie ein Lotse, der ein Schiff an die richtige Anlegestelle im Hafen bringt.

Alle Veranstaltungen können auch einzeln besucht werden. Neben der Information gibt es immer die Möglichkeit, eigene Fragen zu klären, Kontakte zu knüpfen und sich zu vernetzen.

Die Veranstaltungen sind kostenfrei.

 

Die Fortbildung

• liefert Grundwissen zu einzelnen sozialen Beratungsfeldern.

• informiert über Wege und Einrichtungen für eine qualifizierte Weiterberatung.

• ermöglicht Kontakte und fördert die Vernetzung mit Expertinnen, Experten und Interessierten.

• will Ehrenamtlichen Mut machen, sich für ein Engagement in ihrem sozialen Umfeld zu qualifizieren.

 

Themen und Termine 1. Halbjahr 2018:

Soziales

Dienstag, 6.3.2018, 16.30 bis 19.30 Uhr

Angebote der Wohnungslosenhilfe

Das Leben auf der Straße ist hart. In Frankfurt gibt es zahlreiche Unterstützungsmöglichkeiten. In der Weserstraße 5 finden sich zum Beispiel verschiedene Angebote für wohnungslose Männer. In der Elisabeth-Straßenambulanz werden wohnungslose Menschen medizinisch versorgt.

Referenten:

Volker Landgraf – Weser 5, Diakonie Frankfurt

Peter Wunsch – Elisabeth-Straßenambulanz, Caritas Frankfurt e. V.

 

Kinder und Familie

Dienstag, 17.4.2018, 16.30 bis 19.30 Uhr

Angebote des Frankfurter Wohnungsamts

Was ist eine Sozialwohnung? Wie kann man sich dafür bewerben? Was sind Seniorenwohnungen? Wer hat Anspruch auf Wohngeld und welche Förderprogramme des Wohnungsamts gibt es? Das sind u.a. Themen, zu denen die Referentinnen Antworten geben.

Referentinnen:

Ursula Peusch – Wohnungsamt Stadt Frankfurt a.M.

Renate Schmidt – Wohnungsamt Stadt Frankfurt a.M.

 

Älterwerden

Dienstag, 15.5.2018, 16.30 bis 19.30 Uhr

Wohnformen im Alter

Im Alter selbstständig zu Hause zu leben ist der Wunsch vieler Menschen. Leider ist dies nicht immer leicht zu ermöglichen. Es gibt verschiedene Wohnformen und Möglichkeiten. Das Angebot »Wohnen für Hilfe« und eine Pflegewohngruppe stellen sich an diesem Nachmittag vor.

Referent:

Henning Knapheide, Wohnen für Hilfe / Bürgerinstitut

N.N.

 

Vernetzung

Dienstag, 19.6.2018, 16.30 bis 19.30 Uhr

Vernetzungstreffen mit Infomarkt

In Frankfurt finden sich viele Beratungs- und Unterstützungsangebote im sozialen Bereich für die unterschiedlichsten Lebenslagen. Der Nachmittag fördert den Austausch der Akteure. Beim Infomarkt stellen sich zahlreiche ehrenamtliche und hauptamtliche Projekte vor.

Moderation:

Gabriella Zanier – Caritasverband Frankfurt a.M.

Patricia Baumjohann – AmkA

Dr. Markus Breuer – Kath. Erwachsenenbildung Frankfurt

Downloads

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Sprachangebote: 
Zurück