Angebote

Sozialdienst und Beratung für Asylbewerber durch den IB

Der Fachdienst für Migration und Wohnheime des Internationalen Bundes (IB) übernimmt den Sozialdienst und die Beratung von Asylbewerbern im Auftrag des Jugend- und Sozialamtes.

Dies umfasst ein breites Spektrum an Leistungen, die die Einrichtung erbringt.

Unterbringung

Das Fachteam des IB kümmert sich mit um die Unterbringung von Asylbewerbern hier in Frankfurt. Sie sind für die Vermittlung dieser Menschen an Verwandte und Bekannte zuständig. Sollte das nicht möglich sein, dann wird in Zusammenarbeit von Jugend- und Sozialamt und dem Evangelischen Verein für Wohnraumhilfe nach einer anderen Möglichkeit gesucht.

Sozialbetreuung

Die Menschen, die Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz vom Sozialamt beziehen, werden von dem Internationalen Bund betreut. Es ist somit kein offenes Angebot! Das Ziel ist die Integration dieser Menschen in die Stadt Frankfurt. Hierfür haben sie ein breites Unterstützungsangebot. Sie helfen beispielsweise bei der Vermittlung zu Deutschkursen, bei der Suche nach Arbeitsplätzen sowie Kindergarten- und Schulplätzen und unterstützen bei Fragen zur Unterbringung. Außerdem betreuen sie Menschen, die in ihren eigenen Wohnheimen untergebracht sind.

Beratung

Sie bieten auch Beratung an. Allerdings ist das kein offenes Angebot, da dies nur für die Asylbewerber gilt, die auch im Leistungsbezug des Sozialamtes stehen. Die Beratung erfolgt montags und donnerstags von 8-15 Uhr im Haus des IB. Bei Nichtzuständigkeit oder verfahrensrechtlichen Fragen verweisen sie an allgemeine Rechtsberatungen.

Mehr Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück