Angebote

Supervisionsangebot für Dolmetschende im Gesundheitswesen

Dolmetschende im Gesundheitswesen, in Arztpraxen, Kliniken oder in psychotherapeutischen Behandlungen und in Beratungsstellen arbeiten häufig alleine und sind dabei nicht selten psychischen Belastungen ausgesetzt. Anders als Ärzte und Psychotherapeuten fehlt ihnen oft ein kollegiales Team, in dem sie sich kollegial austauschen könnten über die Situationen, die sie in ihrem Alltag als Dolmetscher*innen erleben.

"Das war beim Dolmetschen richtig schwierig für mich"

Die Möglichkeit, Supervision in Anspruch zu nehmen, um sich für die eigene Arbeit mit einer externen Fachkraft zu beraten, trägt zur Verbesserung der Professionalität und gleichzeitig zum Erhalt der eigenen psychischen Gesundheit bei. Für Dolmetschende sind solche Angebote leider noch nicht selbstverständlich. FATRA hat deshalb gemeinsam mit dem Gesundheitsamt Frankfurt ein Supervisionsangebot für Dolmetschende im  Gesundheitswesen entwickelt und bietet einmal monatlich, jeweils donnerstags, die Teilnahme an einer Supervisionsgruppe an. Der Start‐Termin in 2017 ist Donnerstag, 23. Februar, von 10‐12 Uhr.

Die Teilnehmer‐Zahl ist auf 10 Personen beschränkt. Die Teilnahme ist kostenfrei, aber verbindlich.

Leitung der Gruppe: Marie Rössel‐Čunović, Dipl.‐Pädagogin,

Familientherapeutin und Supervisorin (SG)

Wenn Sie Interesse an der Teilnahme in der Supervisionsgruppe haben, melden Sie sich bitte per Mail bei Frau Rössel‐Čunović an: marie.roessel@cunovic.de oder telefonisch: 069‐27293203.

Sollten Sie zu den angegebenen Terminen keine Zeit haben, sind aber trotzdem interessiert, können auch Sie gern mit uns Kontakt aufnehmen.

Downloads

Mehr Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Speziell für Neubürger geeignet?: 
Nein
Zurück