Angebote

Trilinguales Angebot der Erasmus-Schule

Unterrrichtssprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch

Das Erasmus Projekt umfasst einen dreisprachigen Kindergarten und eine dreisprachige Ganztagsgrundschule in freier Trägerschaft. Zum Schuljahresbeginn 2006/2007 hat die Lehrerkooperative Bildung und Kommunikation e.V. in Zusammenarbeit mit dem Elternverein am Palmengarten (EAP) ein Lern-, Spiel- und Bildungshaus für Kinder von drei bis zehn Jahren errichtet. Seit November 2011 ist die Erasmus Schule nun unter der Trägerschaft des ASB Arbeiter-Samariter-Bundes, Landesverband Hessen e. V. und wurde als Erasmus Frankfurt am Main gGmbH ausgegliedert. Erasmus Schule und -Kindergarten sind eng miteinander verzahnt und arbeiten mehrsprachig.

Dreisprachig und weltoffen

Die ASB Erasmus Frankfurter Stadtschule ist trilingual. Zentrale Bedeutung haben der Erwerb und die Förderung von Mehrsprachigkeit. Dies geschieht bereits ab dem Kindergartenalter in drei Sprachen: Deutsch, Englisch, Spanisch. Die Kinder lernen die Sprachen nach der Immersionsmethode. Dabei vermitteln muttersprachliche Lehrkräfte nach dem Prinzip ‚one person – one language’. Englisch und Spanisch werden neben Deutsch als Arbeitsprachen in möglichst vielen Fächern eingesetzt. Der Spracherwerb geschieht dabei unbewusst – die neue Sprache erschließt sich den Kindern aus dem Zusammenhang. Die Immersionmethode ist derzeit das erfolgreichste multilinguale Lernkonzept für Kinder dieser Altersgruppe.

Aufgeschlossenheit gegenüber anderen Sprachen und Kulturen, Förderung von Medienkompetenz und eigenverantwortliches Lernen sowie die Erziehung zu Toleranz, Friedfertigkeit und Weltoffenheit sind weitere Schwerpunkte der Erasmus Schule.

Grundsätzlich gilt, dass die erste zu erlernende Sprache für alle Kinder die deutsche Sprache ist.  Erst wenn der Schriftspracherwerb in der deutschen Sprache abgeschlossen ist, wird mit dem Schriftsprachenerwerb in der zweiten Sprache angefangen. Die dritte Sprache wird im 2. Schuljahr differenziert nach Leistungsniveau angeboten.

 

Öffnungszeiten
Die Schule ist von 7.30 bis 18.00 Uhr geöffnet, wobei die Zeit von 8.25 bis 16.00 Uhr verpflichtende Anwesenheitszeit für die Kinder ist. Mittwochs und freitags können die Kinder schon von 13.30 bis 14.30 Uhr abgeholt werden. Die Kinder werden nach den Anforderungen des hessischen Rahmenlehrplans unterrichtet. Da die Kinder sich in einem Haus des Lernens und der Begegnung befinden, besteht außerdem die Möglichkeit, sich auf das Lerntempo und den Wissensdrang der Kinder einzustellen.

Adresse


Friedrich-Ebert-Anlage 44
60325 Frankfurt am Main

E-Mail: info@erasmus-schule.eu
Telefon: 069-90743640
Fax: 069-907436412
Web: http://www.erasmus-schule.eu

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück