Angebote

Workshops zum Thema Antisemitismus und Islamophobie

Mithilfe von Fallkonstruktionen werden pädagogische Handlungsansätze analysiert und Handlungsstrategien entwickelt

Das Pädagogische Zentrum des Fritz Bauer Instituts und des Jüdischen Museums bietet verschiedenen Gruppen Workshops zu den Themen Antisemitismus und Islamophobie an. Die Workshops richten sich an Lehrer/innen als auch an Schülergruppen, können aber auch von anderen Gruppen gebucht werden.

Umfrageergebnisse und Vorfälle belegen das Vorhandensein antisemitischer Vorurteile. Allerdings lässt sich das Ausmaß des Antisemitismus und seine Wirkung auf Einzelne, auf Gruppen und auf die Gesellschaft insgesamt nicht eindeutig bestimmen. Die Wahrnehmung von Antisemitismus im öffentlichen Raum oder in pädagogischen Handlungsfeldern bleibt im Allgemeinen diffus. Antisemitismus tritt heute eher selten offen zutage, er wird meist durch Andeutungen, Codes und Chiffren transportiert. Seit den medial geführten „islamkritischen“ Diskursen hat sich der Islam zur Projektionsfläche unterschiedlichster Bedrohungsszenarien entwickelt. Nach dem „Religionsmonitor“ der Bertelsmann Stiftung fühlen sich mehr als die Hälfte der nichtmuslimischen Bevölkerung in Deutschland durch den Islam bedroht. Extremistische Minderheiten innerhalb des Islam tragen dazu bei, dass der Islam stets in Verbindung mit Terror und Gewalt in die Schlagzeilen der Berichterstattung gerät.

Um diesen Phänomenen zu begegnen und etwas entgegen zu setzen, bietet das Pädagogische Zentrum verschiedene Workshops zu den Themen Antisemitismus und Islamophobie an:

  • Islamophobie
  • Antisemitismus und Islamophobie als Varianten gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit: Hierbei werden Erscheinungsformen des Antisemitismus und der Islamophobie dargestellt und diskutiert.
  • Konstruktion des Anderen: Woher beziehen wir unsere Vorstellungen über Juden und Muslime?
  • Wie ist das im Islam: Vergleich Judentum und Islam - Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

Ansprechpartnerin ist Dr. phil. Türkân Kanbıçak.

Telefon:+49-69-212-49562

E-Mail: turkan.kanbicak@stadt-frankfurt.de

 

 

Downloads

Adresse

Pädagogisches Zentrum, Fritz Bauer Institut & Jüdisches Museum Frankfurt

Seckbächer Gasse 14
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: info@pz-ffm.de
Telefon: 069-21274237
Web: http://www.pz-ffm.de/

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück