Angebote

Zukunftsmessen für Geflüchtete

Auch 2017 gibt es wieder Zukunftsmessen in Frankfurt am Main. Sie bewerben sich auf den Zukunftsmessen bei Unternehmen für eine Ausbildung oder eine Arbeit.
Sie wollen an den Zukunftsmessen teilnehmen? Sie müssen sich zuerst registrieren. Für die Registrierung brauchen Sie eine eigene E-Mail-Adresse.
Wer an den Zukunftsmessen teilnehmen will, muss vorher an einem Workshop teilnehmen. Im Workshop helfen wir Ihnen, Ihren Lebenslauf zu erstellen.
Auf den Messen bieten Unternehmen Arbeit und Ausbildung. Bei diesen Unternehmen können Sie sich mit Ihrem Lebenslauf bewerben.
Hier können Sie sich registrieren: www.zmffm.de.

 

Genauere Informationen

Auf jeder der drei Zukunftsmessen werden Arbeitgeber aus den unterschiedlichen Branchen ihre Arbeits- und Ausbildungsplätze anbieten:

  • im Juli – Handwerk und Facility Management
  • im September – Logistik und Handel
  • im November – IT, Elektro und technische Berufe

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass die Zukunftsmessen ausschließlich für Geflüchtete sinnvoll sind, die über gute Deutschkenntnisse verfügen, möglichst schon einen Lebenslauf mitbringen und grundlegende Informationen über die Anforderungen des deutschen Arbeitsmarktes haben.
 
Anders als bei der ersten Zukunftsmesse im Dezember 2016, ist die Teilnahme von haupt- und ehrenamtlichen Helfern an den Messen nicht vorgesehen. Die Teilnehmer der Zukunftsmesse müssen über so gute Deutschkenntnisse verfügen, dass eine Begleitung durch Helfer/innen nicht notwenig ist.
 
Vorbereitungsworkshop
Voraussetzung für die Teilnahme an den Messen ist ein Vorbereitungsworkshop. In diesem Workshop wird mit den Teilnehmer/innen ein professioneller Lebenslauf erstellt. Die Teilnehmer/innen erhalten Brancheninformationen und Hinweise für ein professionelles Auftreten auf der Messe.
 
Nur wer an einem Workshop teilgenommen hat, erhält den genauen Termin und die Adresse der Messe sowie die erforderliche Einlasskarte.
 
Registrierung
Geflüchtete, die an einer Zukunftsmesse  teilnehmen möchten, müssen sich zuerst auf www.zmffm.de registrieren. Eine persönliche E-Mail-Adresse ist hierfür notwendig, außerdem ist die Bedingung mindestens 18 Jahre alt zu sein und in Frankfurt zu wohnen.

Für etwaige Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die Kolleginnen des Beratungszentrums unter: 069 68097-150.

Mehr Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Sprachangebote: 
Zurück