Dokumente

Dokumentation: Fachtag „LSBTIQ und mentale Gesundheit“

vom 12.05.2016 im Amt für multikulturelle Angelegenheiten

Der Fachtag richtete sich an alle Personen, die professionell sowie ehrenamtlich LSBTIQ Personen auf psychosozialer Ebene beraten.  Durch Vorträge und Arbeitsgruppen sollte sowohl neues Wissen erworben werden, als auch der Dialog zwischen Psychotherapie, psychosozialer Beratung und Selbsthilfestrukturen in Frankfurt am Main gefördert werden. 

Der Fachtag beinhaltete Vorträgen zu

  • „Therapieerfahrungen von Queers und Transgender“ (Dipl. Psych. Anne Steinbrück) und
  • Mehrfachzugehörigkeit und intersektionale Perspektive in der psychosozialen Beratungsarbeit“ (Beatrice Cobbinah).

Nach den Vorträgen gab es die Möglichkeit sich in einer der beiden parallel stattfinden Arbeitsgruppen zu den Themen inhaltlich zu vertiefen und auszutauschen:

  • „Mentale Gesundheit und Mehrfachzugehörigkeit -> Was heißt eine intersektionale Beratungsperspektive in der Praxis?“ (Moderation: Dipl. Psych.-Univ.de Chile Marjorie Apel)
  • „Resilienzförderung statt Pathologisierung -> Was heißt LSBTIQ-sensible mentale Gesundheitsförderung?“ (Moderation: Dr. phil. Doris Gruber)

Am Ende des Fachtages hatten alle Teilnehmenden im Rahmen eines „Markt der Möglichkeiten“ die Gelegenheit, ihr Angebot als Beratungsstelle, Selbsthilfegruppe, Verein bzw. Therapeut_in darzustellen und sich zu vernetzen.

Im Anhang können Sie die Dokumentation des Fachtags herunterladen.

Downloads

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Sprachangebote: 
Zurück