Dokumente

Zwischen Ablehnung und Gleichgültigkeit - Bevölkerungseinstellungen gegenüber Sinti und Roma

Studie im Auftrag der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

Jede und jeder dritte Deutsche lehnt Sinti und Roma als Nachbarn ab. Das ist ein Ergebnis einer umfassenden Großstudie zu Bevölkerungseinstellungen gegenüber Sinti und Roma, die am 3. September von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) vorgestellt wurde. Demnach sind Unwissenheit und teils offene Ablehnung verbreitet.

In der Erhebung "Bevölkerungseinstellungen gegenüber Sinti und Roma" werden Vorurteile gegenüber Europas größter Minderheit sowie das Wissen über diese Minderheit untersucht und Empfehlungen zum Abbau von Diskriminierungen gegeben.

Downloads

Adresse


Glinkastr. 24
10117 Berlin

E-Mail: poststelle@ads.bund.de
Telefon: 030 185551855 (Zentrale)
Fax: 03018 55 54 18 65
Web: http://www.antidiskriminierungsstelle.de/DE

»weitere Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Sprachangebote: 
Zurück