Netzwerke

Deutsch-Britische Gesellschaft

Die Deutsch-Britische Gesellschaft fördert den deutsch-britischen Dialog zu kulturellen, politischen, sozialen und wirtschaftlichen Themen. Wir veranstalten Vorträge von britischen Gastrednern und zeichnen für das Dagmar-Westberg-Universitätspreis, in Zusammenarbeit mit der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität verantwortlich.

Die Mitgliedsvereine des deutsch-britischen Netzwerkes gestalten ihre Veranstaltungsprogramme individuell. In der Regel halten dort britische und deutsche Gastredner Vorträge zu politischen, wissenschaftlichen und kulturellen Themen, die für beide Länder relevant sind.

Seit der Gründung der Deutsch-Englischen Gesellschaft im Jahr 1949 (die 2001 in Deutsch-Britische Gesellschaft umbenannt wurde) haben viele renommierte Politiker, Diplomaten, Journalisten, Juristen, Literaten, Politik-, Kultur- und Wirtschaftswissenschaftler auf Einladung der DBG gesprochen. Einen Überblick über alle Redner sowie zu den Themen der letzten Jahre finden Sie unter Veröffentlichungen.

Seit 2010 nutzt die Deutsch-Britische Gesellschaft RheinMain e.V. das von Dagmar Westberg zur Verfügung gestellte Kapital um den Dagmar Westberg-Universitätspreis an der Goethe-Universität auszuloben. Der Preis ist eine Auszeichnung, die einmal jährlich für qualitativ herausragende, an der Johan-Wolfgang-Goeth-Universität, Frankfurt entstandene Abschlussarbeiten mit engem Großbritannien-Bezug verliehen wird. 

 

Adresse

Deutsch-Britische Gesellschaft e.V.

Fürstenbergerstraße 3-9
60322 Frankfurt am Main

E-Mail: abg.rhein-main@phorms.de
Telefon: 069-17392554
Fax: 069-17392574
Web: http://www.debrige.de

Mehr Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Sprachangebote: 
Zurück