News News date:
26.11.2015 um 19:00 Uhr

Alles rund um die KAV-Wahl am 29. November

Bei der Wahl zur Kommunalen Ausländer- und Ausländerinnenvertretung (KAV) am Sonntag, 29. November, bewerben sich in Frankfurt 40 Listen mit 564 Kandidaten. Dies sind 91 Kandidaten mehr, als bei der vergangenen KAV-Wahl. Die Zahl der Wahlberechtigten liegt bei rund 178.500 Personen. Somit sind diesmal rund 34.500 Wähler mehr wahlberechtigt als bei der KAV-Wahl 2010. Die genaue Zahl steht erst am Freitag, 27. November, vor dem Wahltermin fest.

Alle Wahlberechtigten haben mit der Wahlbenachrichtigung einen Musterstimmzettel erhalten, damit sie sich mit den zur Wahl stehenden Listen und Personen vertraut machen können. Gewählt wird in 49 Wahlbezirken. Es gibt auch die Möglichkeit der Briefwahl. Jeder Wähler hat so viele Stimmen, wie Mandate zu vergeben sind, in Frankfurt sind es 37. Wählen kann nur, wer im Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein besitzt.

Öffnungszeiten des Wahlamtes

Das Wahlamt, Zeil 3, Eingang Lange Straße, steht den Wahlberechtigten bis zum Wahltermin zu folgenden Zeiten zur Verfügung:

Montag, 9 bis 17 Uhr
Dienstag, 7.30 bis 16 Uhr
Mittwoch, 7.30 bis 16 Uhr
Donnerstag, 10 bis 18 Uhr
Freitag, 7.30 bis 16 Uhr
Freitag, 27. November, bis 13 Uhr

Briefwahl und letzte Termine

In den letzten Tagen vor der Wahl empfiehlt es sich, Briefwahlanträge persönlich im Wahlamt zu stellen. Die letzte Möglichkeit dafür ist Freitag, 27. November, von 7.30 bis 13 Uhr.

Bisher haben 8.500 Personen Briefwahlunterlagen beantragt, 3.000 von ihnen haben bisher per Brief gewählt.

Wichtig zu wissen: Bei der Briefwahlauszählung können nur die roten Wahlbriefe berücksichtigt werden, die am Wahltag bis 18 Uhr im Wahlamt eingegangen sind.

Telefon-Hotline ist eingerichtet

Während der Öffnungszeiten ist beim Wahlamt eine Hotline unter der Service-Nummer 069/212–40400 eingerichtet. Die wichtigsten Informationen können auch im Internet unter http://www.frankfurt.de/wahlamt abgerufen werden.

Stimmabgabe am Wahltag

Die Stimmabgabe ist auf die Zeit von 8 bis 18 Uhr festgelegt. Die Wahlberechtigten werden gebeten, zur Wahl ihre Wahlbenachrichtigung sowie einen Lichtbildausweis, Reisepass, Identitätsausweis, mitzubringen. Am Wahltag kann nur im Wahllokal, siehe Wahlbenachrichtigung, gewählt werden, nicht im Wahlamt.

Der aktuelle Stand der Wahlbeteiligung kann am Wahltag ab 12.10 Uhr im Wahlamt abgerufen werden unter Telefon 069/212-33673 oder 069/212-34911. Die Zahl wird gegen 14.10 Uhr, 16.10 Uhr und 18.10 Uhr aktualisiert.

Wahlleiterin stellt Gesamtergebnis zusammen

Die Ergebnisfeststellung erfolgt in zwei Schritten:

1. Am Wahlabend stellen die Wahlvorstände die Wahlbeteiligung und das Trendergebnis fest. Dazu werden die Stimmzettel ohne Personenstimmen gezählt und ausgewertet.

2. Ab Montag, 30. November, setzen Auszählungswahlvorstände die Ergebnisermittlung fort und schließen sie ab. Die Auszählungswahlvorstände sind im Bürgeramt, Statistik und Wahlen, Zeil 3, sowie im Bürgeramt Sachsenhausen, Große Rittergasse 103, eingerichtet. Die Auszählung ist – ebenso wie die eigentliche Wahlhandlung – öffentlich. Das Bürgeramt Sachsenhausen bleibt ab diesem Montag bis zur Beendigung der Auszählung für den Publikumsverkehr geschlossen.

Nachdem die einzelnen Wahlergebnisse vorliegen, stellt die Wahlleiterin das Gesamtergebnis für Frankfurt zusammen. Der Wahlausschuss wird am Freitag, 4. Dezember, um 15 Uhr in einer öffentlicher Sitzung das endgültige Ergebnis und die gewählten Bewerber ermitteln und bekannt geben.

Adresse

KAV Kommunale Ausländer- und Ausländerinnenvertretung der Stadt Frankfurt am Main - Geschäftsstelle

Lange Straße 25-27
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: info.kav@stadt-frankfurt.de
Telefon: 069-21237765
Fax: 069-21234627
Web: http://www.kav.frankfurt.de/

Mehr Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Zurück