News News date:
14.08.2013 um 17:30 Uhr

Antidiskriminierung ist zentraler Teil von Integrationspolitik

Nargess Eskandari-Grünberg zum aktuellen Bericht der Antidiskriminierungsstelle des Bundes

„Als Frankfurter Integrationsdezernentin begrüße ich es, dass mit dem Bericht der Antidiskriminierungsstelle des Bundes eine umfassende wissenschaftliche Studie zu Benachteiligungserfahrungen bei Bildung und Arbeit vorgelegt wurde. Die Ergebnisse zeigen, dass Diskriminierungen aufgrund von Herkunft, sexueller Orientierung, Religion oder Behinderung trotz aller Fortschritte weit verbreitet sind“, sagt Integrationsdezernentin Nargess Eskandari-Grünberg.

„Die Antidiskriminierungsarbeit ist schon lange eine Grundlage der Frankfurter Integrationspolitik. Die aktuelle Studie hat die Wichtigkeit dieser Arbeit nun erneut bestätigt. Viele Empfehlungen des Berichts werden in Frankfurt bereits umgesetzt. Die Ombudsstelle des Amts für multikulturelle Angelegenheiten, die geplante Koordinierungsstelle für die Belange von Lesben, Schwulen und Transgendern, der 10-Punkte-Plan zur interkulturellen Öffnung der Stadtverwaltung oder die Selbstverpflichtung zahlreicher Verbände, Institutionen und Unternehmen zur Förderung von Diversität am Arbeitsplatz im Rahmen der ,Charta der Vielfalt‘ gehören zu den wichtigsten Beispielen.

Trotz der Vorreiterrolle Frankfurts in diesem Bereich ist das Ziel der gleichen Teilhabe allerdings noch nicht erreicht. Die Antidiskriminierungsarbeit muss daher auch in Zukunft ein zentraler Bestandteil unserer städtischen Integrationspolitik bleiben. Frankfurt ist die internationalste Stadt Deutschlands. So viele unterschiedliche Biografien, Kulturen, Überzeugungen, Bekenntnisse und Lebensentwürfe auf so engem Raum sind bundesweit einzigartig. Wir müssen deshalb jeder Form von Diskriminierung und Ausgrenzung in unserer Stadt aktiv entgegentreten und alle Menschen befähigen, an gesellschaftlichen Prozessen Teil zu haben.“

Adresse

Dezernat XI - Integration und Bildung

Hasengasse 4
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: integrationsdezernat@stadt-frankfurt.de
Telefon: 069-21233112
Fax: 069-21230722
Web: www.vielfalt-bewegt-frankfurt.de

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Sprachangebote: 
Zurück