News News date:
12.09.2016 um 17:30 Uhr

Austausch, Tanz und buntes Miteinander

Hoffest im AmkA

Zum wiederholten Mal lud das AmkA am Samstag, 10. September, seine Kooperations- und Netzwerkpartner, Kulturvereine und interessierte Mitarbeitende der Stadt in das eigene Haus zum diesjährigen Hoffest ein. Bei sonnigem Wetter und gelöster Stimmung entstanden viele spannende Gespräche an den Stehtischen im Hof und der Cafeteria, für weitere Höhepunkte des Festes sorgten die vielfältigen Programmpunkte der Kulturvereine. Auf der Bühne im Festzelt präsentierten unterschiedliche Gruppen einen bunten Mix aus traditioneller Folklore und Moderne.

Balinesische, bulgarische und kolumbianische Volkstänze, das Bambus „Anklung“ Orchester sowie die Band „Alles aus Blech“, der Frauenchor des Migrantinnenvereins Frankfurt e.V. und die "Multicultural Dancers" mit Tänzern aus verschiedenen Vereinen sorgten den Tag über für gute Stimmung im Festzelt. Zu den Rhythmen von "PrallaSoundsystem" wurde zum Ende hin dann auch noch ausgiebig getanzt.

Neben dem Bühnenprogramm ging es beim Hoffest aber auch bewusst darum, Kooperationspartner kennenzulernen, Erfahrungen zu teilen und zukünftige Projekte zu planen. Um Netzwerke aufzubauen, die Stadtöffentlichkeit und Stadtverwaltung miteinander verknüpfen und gemeinsame Themen zu besprechen, sind solche Gelegenheiten zum direkten Austausch unverzichtbar.

Bei der Integration gehe es vor allem um Emotionen, um Menschen und ihre persönlichen Anliegen. Wichtig in der täglichen Arbeit sind daher Begegnungen und der Ausbau von Beziehungen, die im Alltag Strukturen der Orientierung und direkten Hilfen ermöglichen, heißt es aus dem AmkA. Für die Mitarbeitenden spiegelte das Hoffest diesen Charakter wieder: Es bringt die Menschen zusammen, die als Partner täglich in der Integrationsarbeit stehen und es ist eine Möglichkeit, an einer Zusammenarbeit Interessierte neu zu gewinnen. Das Ganze natürlich im Rahmen eines Unterhaltungsprogramms und einer Feierlichkeit für die ganze Familie.

Auch die neue Dezernentin für Integration und Bildung, Sylvia Weber, besuchte das Hoffest und nahm sich viel Zeit für das Gespräch mit den Gästen. Nach einer kurzen Ansprache beantwortete sie Fragen im persönlichen Dialog und hatte auch ein offenes Ohr für die Anliegen der Besucherinnen und Besucher.

Nach dem Fest zum 25 jährigen Jubiläum des AmkA im vergangenen Jahr wurden die Feierlichkeiten bewusst erneut in den Hof verlegt. Der Hinterhof als Gelände mit gemütlichen Ecken und viel Platz für Gäste eignet sich hervorragend für dieses Fest, besonders schön für Familien war auch die Tatsache, dass der Spielplatz der Kita Frankfurt mitgenutzt werden durfte. Rund 500 Besucherinnen und Besucher und mehr als 100 Helferinnen und Helfer nahmen am diesjährigen Hoffest teil und trugen so zu seinem Gelingen bei.

Einige weitere Impressionen zum Hoffest 2016 gibt es auf der Facebook-Seite des AmkA.

Adresse

Amt für multikulturelle Angelegenheiten

Lange Straße 25-27
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: amka.info@stadt-frankfurt.de
Telefon: 069-212-41515
Fax: 069-212-37946
Web: http://www.amka.de

»weitere Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Zurück