News News date:
08.11.2019 um 16:00 Uhr

Bembel und Baklava - Zugehörigkeiten in der postmigrantischen Gesellschaft

Vernetzungskonferenz im stadtRAUMfrankfurt

"'Woher kommen Sie?' – Das ist eine Frage, die regelmäßig in ganz unterschiedlichen Situationen gestellt wird und bei den Befragten das Gefühl auslöst, nicht richtig dazuzugehören“, so Kai Klose, Hessischer Minister für Soziales und Integration. Damit begrüßte er die 170 Teilnehmer_innen am 7. November im stadtRAUMfrankfurt zur Vernetzungskonferenz "Bembel und Baklava".

Oft wird das Deutschsein von Menschen mit Migrationshintergrund hinterfragt, obwohl sie in Deutschland geboren sind. Die Konferenz warf einen Blick darauf, wie sich Zuwanderung und Identitäten entwickeln und was in Hessen passieren muss, um einer vielfältigen Bevölkerung gerecht zu werden.

Vorträge, Podiumsdiskussion und Worshops

Neben einem Vortrag von Prof. Dr. Naika Foroutan, der Direktorin des "Berliner Instituts für empirische Integrations- und Migrationsforschung", gab es auch eine Podiumsdiskussion. Zu Gast waren Saba-Nur Cheema (pädagogische Leiterin der Bildungsstätte Anne Frank), Nils Möller (Geschäftsführer des DRK Landesverbandes), Eltje Reiners (stellvertretende Vorsitzende des Hessischen Jugendrings), Alexandros Stathopoulos (Geschäftsführung des Verbandes binationaler Familien und Partnerschaften) und Stefan Sydow (Leiter der Abteilung Integration im Hessischen Ministerium für Soziales und Integration).

Anschließend diskutierten die Teilnehmer_innen das Thema und damit verbundene Fragen in Workshops. Den Tag ausklingen lassen konnten sie getreu dem Veranstaltungsmotto mit Bembel und Baklava. Organisiert wurde die Konferenz vom Hessischen Ministerium für Soziales und Integration zusammen mit der Bildungsstätte Anne Frank, dem Hessischer Jugendring, dem Verband Binationaler Frankfurt und dem DRK Landesverband Hessen e.V.

Die Präsentationen der Vernetzungskonferenz und weitere Informationen finden Sie unter der Website Integrationskompass.

Adresse

stadtRAUMfrankfurt

Mainzer Landstraße 293
60326 Frankfurt am Main

E-Mail: amka.info@stadt-frankfurt.de
Telefon: (069) 212-41515
Web: https://www.amka.de/info

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Zurück