News News date:
08.11.2019 um 14:00 Uhr

Fachtag zu Herausforderungen und Chancen der EU-Binnenmigration

Rund 100 Gäste im stadtRAUMfrankfurt

Welche Chancen bietet EU-Zuwanderung der Stadt Frankfurt und vor welchen Herausforderungen stehen die Kommune und Wohlfahrtsverbände? Darüber diskutierten am 31. Oktober rund 100 Teilnehmende eines Fachtags im stadtRAUMfrankfurt. Integrations- und Bildungsdezernentin Sylvia Weber begrüßte die Anwesenden im neuen interkulturellen Kompetenzzentrum nahe der Galluswarte. 

Auf dem Programm (hier zum Download) standen Workshops und Vorträge. Die Teilnehmenden kamen über Anliegen zugewanderter EU-Bürger_innen ins Gespräch. Dr. Armin von Ungern-Sternberg, Leiter des Amts für multikulturelle Angelegenheiten, betonte in seiner Rede, dass Fachtage wie dieser im stadtRAUMfrankfurt gut aufgehoben seien. Hier werde gezeigt, wie produktiv das Zusammenleben in unserer Gesellschaft sein kann und wie bedeutsam ein Ort für gemeinsames Miteinander ist.

Die in den Vorträgen erörterten Themen waren:

  • "Wirtschaftliche und soziale Folgen der EU-Freizügigkeit am Beispiel Bulgariens" von Dr. Marina Liakova von der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe
  • "Entwicklung der EU-Zuwanderung und Arbeitsmarktintegration in Frankfurt am Main und Hessen" von Dr. Carola Burkert vom Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung Hessen
  • "Aufenthaltsrechtliche und sozialrechtliche Situation von EU-Bürger_innen in Deutschland – ausgeschlossen oder privilegiert?" von Claudius Voigt von der GGUA Flüchtlingshilfe e.V.
  • "EU-Zuwanderung: Unverzichtbar, unsichtbar und diskriminiert – Herausforderungen für Wohlfahrtsverbände und Kommunen" von Katharina Stamm von der Diakonie Deutschland

Die Workshops beschäftigten sich mit folgenden Schwerpunkten:

  • "Osteuropäische Arbeitskräfte auf dem Frankfurter Arbeitsmarkt -eine Perspektive aus dem Projekt "Faire Mobilität", Letitia Matarea-Türk, DGB Projekt Faire Mobilität
  • "Die Situation wohnungsloser EU-Bürger_innen in Frankfurt am Main", Jürgen Mühlfeld und Vesela Zaharieva, Diakonisches Werk für Frankfurt und Offenbach
  • "Probleme der Gesundheitsversorgung von EU-Bürger_innen", Dr. Petra Tiarks-Jungk, Gesundheitsamt Stadt Frankfurt am Main
  • "Antirassimus und Antidiskriminierungsarbeit", Diana Preda und Stephan Wirtz, Förderverein Roma e.V.
  • "Aufenthalts- und sozialrechtliche Situation von EU-Bürger_innen", Prof. Dr. jur. Dorothee Frings i.R., Rechtsberaterin des PARITÄTISCHEN Hessen, Migrations- und Sozialrecht

Der Fachtag wurde in Kooperation mit dem Caritasverband Frankfurt, dem DGB Projekt Faire Mobilität, dem Diakonischen Werk für Frankfurt und Offenbach, der Diakonie Hessen, dem Förderverein Roma e. V. und dem PARITÄTISCHEN Hessen durchgeführt. 

Hier können Sie die Vorträge herunterladen:

Downloads

Adresse

stadtRAUMfrankfurt

Mainzer Landstraße 293
60326 Frankfurt am Main

E-Mail: amka.info@stadt-frankfurt.de
Telefon: (069) 212-41515
Web: https://www.amka.de/info

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Zurück