News News date:
03.06.2019 um 14:00 Uhr

Freie Stelle in der Qualifizierungsmaßnahme für junge Frauen; Neuer Durchgang für Kursteilnehmer im September

Absofort ein freier Platz und der neue Durchgang im September für junge Frauen mit Fluchthintergrund

Ab sofort ein freier Platz für eine interessierte und motivierte junge Frau mit Fluchthintergrund in der Qualifizierungsmaßnahme für junge Frauen verfügbar. Zusätzlich startet ab dem 01. September ein Durchgang mit neuen Kursteilnehmerinnen.

Die Plätze für Frauen mit Fluchthintergrund sind für den Kurs 2019/2020 jedoch leider bereits belegt. Es werden trotzdem alle interessierte Frauen, auch mit Fluchterfahrung, auf die Warteliste gesetzt. Erfahrungsgemäß finden sich nicht immer alle Teilnehmerinnen zu Kursbeginn ein.

Das Projekt „Qualifizierung für Ausbildung für junge Frauenfindet seit dem Jahr 2000 erfolgreich beim Internationalen Bund in Frankfurt/ Main (Standort: Technikzentrum/ Hauptbahnhof) statt.

Dieses Projekt wird nach dem SGB VIII gefördert und durch den ESF und die Stadt Frankfurt mitfinanziert. Frauen bis 27 Jahre, die in Hessen wohnen und sich nicht im SGB II-Bezug befinden, können kostenfrei teilnehmen.

Der neue Lehrgang startet voraussichtlich am 02.09.2018 um 09.30 Uhr. Ein Einstieg ist auch danach jederzeit möglich.

Für junge Frauen, die keinen Ausbildungsplatz gefunden haben oder sich noch beruflich orientieren möchten, ist dieser einjährige Lehrgang ein Sprungbrett in die Berufsausbildung. Durch intensives Bewerbungstraining, Nachschulung in den Fächern Deutsch, Mathematik, Sozialkunde der Arbeitswelt, EDV-Training, Werkstatttage sowie Kompetenztraining und betriebliche Praktika verfolgen die Teilnehmerinnen das Ziel, eine Berufsausbildung oder einen andere realistische und vor allem individuell passende berufliche Perspektive zu finden.

Eine individuelle Betreuung der Frauen ist uns aufgrund der kleinen Gruppengröße (15 Plätze, 3 Pädagoginnen) möglich und sehr wichtig. Die geschlechtshomogene Gruppe und Begleitung durch ausschließlich weibliche Pädagoginnen bietet den Frauen einen geschützten Raum, um sich zu stabilisieren, zu orientieren und Perspektiven zu entwickeln. 

Interessierte wenden sich bitte an:

Lisa Seifert, Sara Winter und Sandra Iggena
Internationaler Bund Südwest gGmbH
für Bildung und soziale Dienste
Technikzentrum für Mädchen und Frauen
Kaiserstraße 72
60329 Frankfurt am Main
Tel. 069/ 24247614

Downloads

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Zurück