News News date:
13.05.2013 um 11:15 Uhr

Gemeinsam gegen Rowdys

Beteiligung der Vereine zur Gewaltprävention auf dem Fußballplatz

Der Runde Tisch zur Gewaltprävention auf dem Fußballplatz hat bei seinem 2. Treffen weiter an der „Frankfurter Erklärung“ mit seinem 10-Punkte-Plan gegen Gewalt im Amateursport gearbeitet.

Stadtrat Markus Frank weiß um die wichtige Funktion der Unparteiischen auf dem Fußballplatz und freut sich, dass die Vereinigung der Frankfurter Schiedsrichter fortan beim Runden Tisch beteiligt ist. „Die Stadt Frankfurt und der Hessische Fußball-Verband wollen gemeinsam alle Spieler, Schiedsrichter und auch Zuschauer bei Fußballspielen in Frankfurt in das Forum zur Gewaltprävention einbeziehen, um so für Fair-Play, Toleranz und Respekt im Fußball zu werben“, so Stadtrat Markus Frank und HFV-Vizepräsident Torsten Becker.

Es ist vorgesehen, dass der Hessische Fußball-Verband in Kooperation mit der Stadt alle Frankfurter Fußballvereine zu einer Veranstaltung im Spätsommer einlädt.

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Zurück