News News date:
02.05.2014 um 10:15 Uhr

Hoş Geldin Eskişehir! Herzlich willkommen, Eskişehir!

Das Höchster Schlossfest 2014 begrüßt die neue Partnerstadt

Seit dem Jahr 2013 ist die türkische Großstadt Eskişehir Partnerstadt Frankfurts. Aus diesem Anlass wird beim Schlossfest 2014 „höchst orientalisch“ gefeiert. Denn aus alter Tradition sind die Macher des Höchster Schlossfestes Vorreiter der gelebten Völkerverständigung. Daher hat der Vereinsring Höchst die Gelegenheit genutzt, Eskişehir, vertreten durch den „Europäischen Eskişehir Verein“ mit Sitz in Frankfurt, als Partner des Schlossfestes einzuladen und auf diese Weise viele Möglichkeiten für einen kulturellen und persönlichen Austausch anzubieten.

Oberbürgermeister Peter Feldmann betonte in seiner Funktion als Festpräsident bei der Pressekonferenz zur Vorstellung des Schlossfestprogramms: „Ich freue mich auf die zahlreichen Begegnungen mit der türkischen Kultur. Höchst wird mit dem Schlossfest 2014 eine Vorreiterrolle einnehmen wenn es darum geht, die noch junge Städtepartnerschaft mit Eskişehir gemeinsam mit Leben zu füllen.“

Ein Fenster in die türkische Kultur

Offiziell eröffnet wird das Höchster Schlossfest, bei dem Jürgen Vormann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Infraserv Höchst, wieder die Schirmherrschaft übernommen hat, am Samstag, 14. Juni, 19 Uhr, mit einem großen Fest im Bolongarogarten. Hier werden viel Musik, unter anderem türkische Folklore, und Essen von den Höchster Vereinen geboten. Schon vor der Eröffnung erhalten Filmfans die Gelegenheit, das türkische Kino kennen zu lernen: Im Filmforum Höchst findet 12. bis 18. Juni eine türkische Filmwoche statt. Kabarettist Django Asül tritt im Rahmen der „Sommernacht am Schloss“ des Neuen Theater Höchst am 27. Juni auf. Neugierige können sich der neuen türkischen Partnerstadt aber auch musikalisch nähern: beim europäischen Jazz-Konzert „Klänge und Botschaften ohne Grenzen“, das zum Programm des 20. Höchster Orgelsommers gehört, beim Konzert „Klassik aus Eskişehir“ oder dem musikalischen Gruß an Eskişehir im Rahmen der Sommernacht am Schloss.

Spannendes Programm

Die vier Festwochen zwischen dem 14. Juni und dem 14. Juli bieten ein buntes Programm, bestehend aus Familien-Kreativ-Tag am 15. Juni, Vorträgen, Konzerten, Theateraufführungen, einer Schiffsmodellbauregatta, Orgelkonzerten in der Justinuskirche, Führungen und Veranstaltungen im Höchster Porzellanmuseum, der Höchster Porzellanmanufaktur und im Bolongaropalast bis zur Veranstaltungsreihe „Sommernacht im Schloss“ auf der Schlossterrasse. Die beiden Hauptwochenenden, das Altstadtfest der Vereine am 5. und 6. Juli sowie das Abschlusswochenende vom Freitag, 11. Juli bis Sonntag, 13. Juli, bieten viel Musik, unter anderem auf der Offenen Bühne auf dem Höchster Schlossplatz. Beim Kunstmarkt am Mainufer stellt auch ein türkischer Künstler aus. Zur Tradition geworden ist der französische Gourmetmarkt, der von Freitag, 11. Juli bis Montag, 14. Juli auf dem Höchster Schlossplatz stattfindet. Bereits ab dem 10. Juli beginnt das bunte Kerbetreiben am Mainufer. Neue ist 1. Höchster Blues Festival am 13. Juli mit elf Bands aus der Region. Das 58. Höchster Schlossfest endet am Montag, 14. Juli, mit einem großen Abschlussfeuerwerk um 22.30 Uhr.

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Zurück