News News date:
17.05.2017 um 16:00 Uhr

IDAHOT: Kranzniederlegung von Sylvia Weber

Am diesjährigen internationalen Tag gegen Homo- und Transfeindlichkeit (IDAHOT 2017) legt die Dezernentin für Integration und Bildung Sylvia Weber um 16:00 einen Kranz am Mahnmal Homosexuellenverfolgung nieder (Frankfurter Engel, Klaus-Mann-Platz).

Der internationale Schwerpunkt des IDAHOT 2017 ist „Regenbogenfamilien“. In Frankfurt leben lesbische Großmütter, Schwule Paare mit Kinderwunsch, Trans-Kinder und queere Jugendliche in Familien. Und sie sind Familien. Sie streiten und lachen wie alle Familien, obwohl ihre Fürsorge und Verbindung zueinander nicht immer staatlich anerkannt ist.

Von 17.5-24.5. veranstaltet daher das Amt für multikulturelle Angelegenheiten eine Filmreihe zum Thema LSBTIQ Kinder, Jugendliche und Familien. Unter dem Titel „We are Familiy“ werden in Kooperation mit der Kinothek Asta Nielsen, Kita Frankfurt, dem Jugendzentrum KUSS41, dem AStA der Frankfurt University of Applied Sciences, dem Lesbisch-Schwulen Kulturhaus, dem JuLe-Treff von LIBS e.V., der Initiative Schwul-Lesbischer Eltern im LSVD und der IGS Nordend Dokumentationen und Spielfilme gezeigt. 

Am 17.5. selbst findet der Eröffnungsfilm um 19:00 im Jugendzentrum KUSS41 statt. (Kurt-Schuhmacher-Straße 41).

Downloads

Adresse


Klaus-Mann-Platz
60547 Frankfurt

Kontakt

Sylvia Weber

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Zurück