News News date:
11.02.2016 um 17:15 Uhr

Integrationsdezernentin eröffnet Fachtagung "Mehrsprachigkeit in der Schule – Herausforderung und Chance"

Das Amt für multikulturelle Angelegenheiten und das Fachberaterzentrum für Herkunftssprachen, Mehrsprachigkeit und schulische Integration im Staatlichen Schulamt für Frankfurt laden Lehrkräfte aller Schulformen, pädagogische Fachkräfte in Kindertagesstätten und Experten aus der Praxis der Förderung von Herkunftssprachen und von Deutsch als Zweitsprache am 15. Februar zu einem Austausch sowie zur konstruktiven Reflexion ein. Integrationsdezernentin Nargess Eskandari-Grünberg wird die Veranstaltung eröffnen.

In Frankfurt wachsen mehr als die Hälfte aller Kinder zwei- und mehrsprachig auf. In vielen Fällen werden im täglichen Umfeld, oft auch in der Kindertagesstätte und der Schule, mehr als zwei Sprachen gesprochen; in vielen Fällen ist Deutsch nicht die Erstsprache.

„Die Herkunftssprache der Kinder ist eine Ressource für alle. Mit dieser Fachtagung wollen wir die Lehrer an den Schulen, die Lehrkräfte für herkunftssprachlichen Unterricht sowie die Pädagogen in den Kindertageseinrichtungen dazu ermutigen, diese ernst zu nehmen und in einen Austausch darüber zu treten, wie sie diese Potenziale entdecken und fördern können“, sagt Integrationsdezernentin Nargess Eskandari-Grünberg.

Die Tagung zeigt auf, wie Schulen stärker als bisher die Erstsprachen wertschätzend in den Blick nehmen und als Ressource in den Lernprozess einbinden können. Welche Stolpersteine und Hürden zeigen sich? Welche Konzepte sprachlicher Bildung haben sich im Übergang von der Kita in die Grundschule bewährt?

Aufgrund der hohen Nachfrage ist eine Anmeldung zur Tagung leider nicht mehr möglich

Adresse

Evangelischer Regionalverband Frankfurt am Main

Kurt-Schumacher-Straße 23
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: info@ervffm.de
Telefon: 069-21650
Fax: 069-21652256
Web: http://www.frankfurt-evangelisch.de

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück