News News date:
27.06.2013 um 15:15 Uhr

Integrationsdezernentin Eskandari-Grünberg unterstützt Afrikanisches Kulturfest

Wichtiges Forum gegen Rassismus

Das vom Amt für Multikulturelle Angelegenheiten geförderte Afrikanische Kulturfest wird an diesem Wochenende, 29. und 30. Juni, bereits zum achten Mal gefeiert.

"Als Frankfurter Integrationsdezernentin freue ich mich, dass es dieses wichtige Forum zum kulturellen und politischen Austausch in unserer Stadt gibt. Mit der Ausrichtung des Afrikanischen Kulturfestes trägt der Verein „Afrika Kulturprojekte“ zum Ansehen Frankfurts als weltoffene, internationale Metropole bei. Die Initiatoren des Festes stellen bewusst nicht nur das Feiern in den Mittelpunkt, sondern auch die gesellschaftliche Auseinandersetzung.

Alltagsrassismus und strukturelle gesellschaftliche Diskriminierung aufgrund der Hautfarbe sind, trotz aller Fortschritte, weiterhin ein Problem. Die Antidiskriminierungsarbeit, zu der das Afrikanische Kulturfest einen wichtigen Beitrag leistet, ist daher ein wesentlicher Bestandteil der Frankfurter Integrationspolitik.

Afrikanische Kulturtraditionen und Lebensweisen sind seit langem fester und sichtbarer Bestandteil der Frankfurter Stadtgesellschaft geworden. Mehr als 12.000 Menschen afrikanischer Staatsangehörigkeit aus rund 50 verschiedenen Nationen Afrikas leben hier. Ich bedanke mich nachdrücklich vor allem bei den vielen aktiven afrikanischen Kulturvereinen, deren Mitglieder diese Traditionen lebendig halten.“

Adresse

Dezernat XI - Integration und Bildung

Hasengasse 4
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: integrationsdezernat@stadt-frankfurt.de
Telefon: 069-21233112
Fax: 069-21230722
Web: www.vielfalt-bewegt-frankfurt.de

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Zurück