News News date:
11.12.2015 um 15:45 Uhr

Kostenlose Sprachkurse für Asylbewerber

Angebot des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

Für einen Großteil der Flüchtlinge besteht die Möglichkeit an einem kostenlosen Sprach- und Orientierungskurs teilzunehmen. Dafür werden vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) zusätzliche Mittel bereitgestellt.

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF)

Integrationskurse für Asylbewerberinnen und Asylbewerber mit guter Bleibeperspektive.

Seit dem 24.10.2015 haben Asylbewerberinnen und Asylbewerber, die eine Aufenthaltsgestattung, eine Duldung (gem. § 60a Abs. 2 Satz 3 AufenthG) oder eine Aufenthaltserlaubnis (gem. § Abs. 5) besitzen, vollen Zugang zu Integrationskursen. Darüber hinaus müssen sie für die Förderung aus den Ländern Iran, Irak, Syrien und Eritrea stammen. Die genannten Personengruppen erhalten auf Antrag beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge eine Zulassung zum Integrationskurs. Anträge sind unter Verwendung eines speziellen Antragformulars bei der Zentrale des Bundesamtes (Referat 325) in Nürnberg zu stellen. Den Zulassungsantrag und ein mehrsprachiges Merkblatt, finden Sie hier. Informationen zur Antragstellung erhalten Sie bei den Migrationsberatungsstellen sowie bei den Frankfurter Trägern von Integrationskursen. Die Zulassung aus Nürnberg ist drei Monate gültig und führt automatisch zu einer Befreiung der Kosten.

Integrationskurse werden von vom BAMF zugelassenen Sprachkursträgern angeboten. Eine umfassendere Übersicht zu den Integrationskursen in Frankfurt am Main und weitere mehrsprachige Informationen finden Sie hier.

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück