News News date:
02.02.2021 um 12:45 Uhr

Podcast "Was ist Wehrhafte Kunst?"

Zum Schwerpunktthema des Schauspiel Frankfurt in der Spielzeit 2020/21

Was ist Wehrhafte Kunst? Dieser Frage widmet sich der zweite Teil des Podcasts zum Schwerpunktthema des Schauspiel Frankfurt in der Spielzeit 2020/21.

Im Nachgang zum Textland Literaturfest, das am 24. Oktober 2020 im Schauspiel Frankfurt und dem Studio Naxos mit vielen verschiedenen Autorinnen und Autoren stattfand, analysieren der Philosoph Leon Joskowitz und der Dramaturg Lukas Schmelmer, wie mit einer wehrhaften Kunst und im Sinne einer vielstimmigen Gesellschaft jeglicher Form des Menschenhasses entgegengetreten werden kann.

Statement gegen Antisemitismus und Rassismus

Der Spielplan der Saison 2020/21 ist ein Plädoyer für ein gesellschaftliches Miteinander und zugleich ein Statement gegen Antisemitismus und Rassismus. Denn in einer Zeit, in der hasserfüllte Angriffe auf eine plurale Gesellschaft immer stärker werden, braucht es kraftvolle, solidarische Gegenpositionen.

Programmatisch bildet sich das Thema in einer Vielzahl von Inszenierungen und einem facettenreichen Schwerpunktprogramm ab. Jede Folge dieses Podcasts featured eine von sechs Veranstaltungen, die vom 4. Oktober 2020 bis zum 30. Mai 2021 am Schauspiel Frankfurt stattfinden. 

Den Podcast können Sie hier anhören. 

 

Mehr Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Zurück