News News date:
26.06.2015 um 09:30 Uhr

Popcorn, Party und Protest

Das erste feministische, queere Filmfest hat begonnen

Zurzeit läuft im Pupille Kino auf dem Uni Campus Bockenheim „Spectrale“, das feministische queere Filmfestival. Es wird veranstaltet von den feministischen philosoph_innen aus Frankfurt und dem Autonomen Frauen*Lesben Referat der Goethe Universität Frankfurt. Im Rahmen des Schwerpunktthemas "Respekt. Stoppt Sexismus" unterstützt das städtische Frauenreferat die Veranstaltung.

Zur Eröffnung kamen am Abend des 24. Juni über 200 Menschen zur „Spectrale“, noch bis zum 27. Juni läuft das Festival mit vielen Filmen, Diskussionen und Raum für Popcorn, Party und Protest.

Die Veranstalterinnen weisen darauf hin, dass in Film-Produktion und Regie der Anteil von Frauen marginal ist. Auch das, was weibliche Charaktere im Film tun, denken und hoffen, bleibt größtenteils bezogen auf eine männliche Hauptfigur: „Zur Genüge sehen wir die immer gleichen heterosexuellen Liebesbeziehungen, während alles, was nicht heterosexuell ist, im Film vor allem als Klischee oder Problem auftaucht“, so die Veranstalterinnen.

Mit der „Spectrale“ wird Personen, Perspektiven und Problemen Raum geben, die nicht nur im Kino- und Kulturbetrieb viel zu oft vergessen, vernachlässigt und verdrängt werden.

Adresse

Pupille Kino

Mertonstraße 26-28
60325 Frankfurt am Main

E-Mail: info@pupille.org
Telefon: 069-79828976
Fax: 069-702039
Web: http://www.pupille.org

Mehr Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück