News News date:
01.02.2016 um 15:30 Uhr

Sport-Coaches gesucht

Programm "Sport und Flüchtlinge" sucht freiwillige Helfer

Das Programm "Sport und Flüchtlinge" sucht Sport-Coaches, die helfen möchten, Flüchtlingen das Ankommen zu erleichtern.
Das Programm „Sport und Flüchtlinge" unterstützt hessische Städte und Gemeinden, in denen Sportvereine und andere Träger Sport- und Bewegungsangebote für Flüchtlinge initiieren möchten. Städte und Gemeinden, die über das Programm gefördert werden wollen, benennen in Abstimmung mit der Sportjugend Hessen (ehrenamtliche) Sport-Coaches (m/w).
 
Wer kann sich bewerben?
  • Sportaffine und vielleicht in einem Sportverein aktive Menschen
  • Interessierte, die sich im Rahmen der Freiwilligenarbeit für Flüchtlinge engagieren möchten
  • In ihrer Stadt oder Gemeinde gut vernetzte Menschen
  • Motivierte, die sich weiterbilden und neue Projekte starten wollen
Aufgaben eines Sport-Coaches
  • Coaches haben die Aufgabe, den Kontakt zwischen Flüchtlingsinitiativen, Sportvereinen, Asylbetreuung und Flüchtlingen aufzubauen und alle Fäden zusammenzuhalten.
  • Sie erfragen die Sportinteressen auf Seiten der Flüchtlinge.
  • Sie loten mit den Vorständen und Trainer/innen die Interessen und Möglichkeiten der Sportvereine und anderer Institutionen in Ihrer Stadt oder Gemeinde aus.
  • Sie begleiten interessierte Flüchtlinge in der ersten Zeit zu Sportangeboten (und helfen ggf. bei der Organisation von Fahrgemeinschaften).
  • Coaches führen regelmäßig Gespräche mit allen Beteiligten.
Das Programm „Sport und Flüchtlinge" wird finanziert durch das Hessische Ministerium des Innern und für Sport und ist befristet bis 31.12.2016.
 
Interessierte können sich bei der Stadt Frankfurt melden. Weitere Informationen sind zu finden unter www.sportjugend-hessen.de und www.hmdis.hessen.de

Downloads

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück