News News date:
17.07.2013 um 12:00 Uhr

Sportdezernat und Präventionsrat unterstützen integratives Kooperationsprojekt der Turn- und Sportgemeinde 1957 Frankfurter Berg

Rund 2.000 Euro Zuschuss für 'Fußball, Ringen, Raufen'

Die Turn- und Sportgemeinde 1957 Frankfurter Berg setzt auch in diesem Jahr ihr erfolgreiches Jugendprojekt „Fußball, Ringen, Raufen“ in Kooperation mit dem Jugendhaus Frankfurter Berg und dem Teenie-Café Frankfurter Berg fort. Jugendliche, überwiegend mit Migrationshintergrund, werden auch ohne Mitgliedschaft in den Verein intergriert und gemeinsam sportlich aktiv. „Beim Fußball, Ringen und Raufen reden die Jugendlichen auf diese Weise miteinander, denn Sport ist auch kommunikativ“, sagte Sportdezernent Markus Frank beim Versand des unterzeichneten Bewilligungsbescheides.

Der Zuschuss aus Sportfördermitteln in Höhe von rund 1.000 Euro sei als Unterstützung für die anfallenden Übungsleiterkosten deshalb wunderbar angelegt. Und auch der Präventionsrat der Stadt Frankfurt unterstützt dieses Vorzeigeprojekt in Höhe von weiteren 1.000 Euro.

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Zurück