News News date:
25.11.2019 um 13:00 Uhr

Sprachsensibilität im beruflichen Kontext: Schule, Ausbildung und Arbeit

Fachtag für Lehrkräfte im stadtRAUMfrankfurt

Wie funktioniert sprachsensibler Unterricht? Wie gelingt er in den unterschiedlichen Schulformen? Um diese Fragen sowie um Hintergrundwissen und praktische Tipss drehte sich der Fachtag "Sprachsensibilität im beruflichen Kontext" mit rund  50 Lehrer_innen und pädagogischen Fachkräften. Sie trafen sich im am 21. November im stadtRAUMfrankfurt, dem neuen interkulturellen Kompetenzzentrum der Stadt.

Ziel des Fachtages war, die Teilnehmer_innen zu vernetzen und gemeinsam sprachsensiblen Unterricht zu gestalten. Denn eine Sprache zu erlernen, ist kein Selbstläufer – die Lehrer_innen haben Anteil daran, ob Schüler_innen erfolgreich sind. Auf dem Programm stand zunächst ein Impulsvortrag von Prof. Efing von der Bergischen Universität Wuppertal. Danach konnten die Teilnehmer_innen aus verschiedenen Workshops von FaberiS, der Fachstelle für berufsintegriertes Sprachenlernen, wählen.

Die Workshops beschäftigten sich mit folgenden Themen:

  • Sprachsensibel unterrichten – Wie geht das? - Referentin: Gabriele Engelmann (FaberiS)
  • Fachtexte und Prüfungsfragen knacken - Referentinnen: Dr. Meta Cehak-Behrmann und Ina Kreisel (FaberiS)
  • Gemeinsam Deutschlernen fördern: Fach- und Sprachlehrkräfte kooperieren - Referent: Roland Brzezina (FaberiS)

Das Amt für multikulturelle Angelegenheiten und FaberiS, die Fachstelle für berufsintegriertes Sprachenlernen, kooperierten bei diesem Fachtag. Nähere Informationen zu FaberiS finden Sie hier: https://faberis.frap-server.de/.

Hier können Sie die Dokumentation der Workshops herunterladen:

Downloads

Adresse

Amt für multikulturelle Angelegenheiten im stadtRAUMfrankfurt

Mainzer Landstraße 293
60326 Frankfurt am Main

E-Mail: amka.info@stadt-frankfurt.de
Telefon: (069) 212 41515

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Zurück