News News date:
13.03.2015 um 08:30 Uhr

Wege zum Erfolg in der Migrationsgesellschaft

„Pathways to success“: Fachgespräch zur Studie den sozialen Aufstieg der zweiten Generation

Das Dezernat für Integration und das Forschungsinstitut für Migrationsforschung und interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück laden ein zum Fachgespräch am Dienstag, 17. März, 17 bis 20 Uhr, im Plenarsaal des Römers.

Integrationsdezernentin Nargess Eskandari-Grünberg wird das Fachgespräch eröffnen. Vorgestellt werden die aktuellen Ergebnisse des Forschungsprojektes „ELITES – Pathways to Success“, das sich mit den erfolgreichen Bildungs- und Berufskarrieren von Nachkommen von Einwanderern in sechs Ländern beschäftigt hat. Gefördert durch die Mercator-Stiftung und durchgeführt vom Forschungsinstitut für Migrationsforschung und interkulturelle Studien (IMIS) der Universität Osnabrück beleuchtet das Projekt speziell in Deutschland den Einfluss von institutionellen und familiären Faktoren auf den schulischen bzw. beruflichen Werdegang von Migrantenkindern der zweiten türkischstämmigen Generation.

Unter dem Titel „Alles nur Note und Leistung? Arbeitsfelder für Juristinnen und Juristen und ihre Perspektive für interkulturelle Öffnung“, diskutieren Interviewte und ein Vertreter der Fachgruppe Interkulturelle Kommunikation in der Neuen Richtervereinigung die Ergebnisse der Studie. Anschließend wird das Publikum in die Diskussion einbezogen. Der Abend wird von Meinhard Schmidt-Degenhard vom Hessischen Rundfunk moderiert.

Kurz vor der Veranstaltung sind alle interessierten Pressevertreter zu einem Informationsgespräch mit Hintergrundinformationen über die Ergebnisse der Studie eingeladen. Für ein Gespräch stehen dann von 16:15 bis 17 Uhr die Autoren der Studie bereit. Das Infogespräch findet statt im Römer, Raum 310, Eingang Bethmannstraße 3.

Kontakt für die Medien: Uta George, Amt für multikulturelle Angelegenheiten, Telefon 069/212-71940, E-Mail: uta.george@stadt-frankfurt.de

Hinweise zum Angebotszeitraum:

Termin: Dienstag, 17. März, 17 Uhr, Plenarsaal, Rathaus Römer

Adresse

Amt für multikulturelle Angelegenheiten

Lange Straße 25-27
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: amka.info@stadt-frankfurt.de
Telefon: 069-212-41515
Fax: 069-212-37946
Web: http://www.amka.de

»weitere Informationen

Mehr Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Zurück