News News date:
15.12.2015 um 16:45 Uhr

Zehn Jahre FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region

Oberbürgermeister Feldmann: Seit Gründung 800 ausländische Unternehmen angesiedelt - eine Erfolgsgeschichte für Arbeitsplätze

Seit zehn Jahren werben die Experten der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region (FRM GmbH) im Auftrag der Region bei ausländischen Unternehmen für den Wirtschaftsstandort FrankfurtRheinMain. Dieses Ereignis feierte das Team um die beiden Geschäftsführer Eric Menges und Oliver Schwebel gemeinsam mit rund 350 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Die Bilanz des regionalen Standortmarketings kann sich sehen lassen: In den vergangenen zehn Jahren haben sich 800 ausländische Unternehmen in der Region angesiedelt, die Hälfte davon mit intensiver Betreuung durch die FRM GmbH und ihrer regionalen Partner.

Seit zehn Jahren werben die Experten der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region (FRM GmbH) im Auftrag der Region bei ausländischen Unternehmen für den Wirtschaftsstandort FrankfurtRheinMain. Dieses Ereignis feierte das Team um die beiden Geschäftsführer Eric Menges und Oliver Schwebel gemeinsam mit rund 350 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Kultur. Die Bilanz des regionalen Standortmarketings kann sich sehen lassen: In den vergangenen zehn Jahren haben sich 800 ausländische Unternehmen in der Region angesiedelt, die Hälfte davon mit intensiver Betreuung durch die FRM GmbH und ihrer regionalen Partner.

Peter Feldmann, Aufsichtsratsvorsitzender der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region und Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt: „Die FrankfurtRheinMain GmbH hat in den vergangenen zehn Jahren professionell und zielgerichtet gearbeitet. Die Konzentration auf sieben Kernländer und ausgewählte Branchen hat sich für die Region ausgezahlt und alle Beteiligten enger zusammenrücken lassen. Durch die verbesserte Zusammenarbeit ist es gelungen, mit der ICICI Bank die größte Privatbank Indiens ebenso anzusiedeln wie die Regionalzentrale des IT-Dienstleisters Wipro Technologies, der 158.200 Mitarbeiter weltweit beschäftigt. Auch der koreanische Reifenhersteller Nexen Tire, der insgesamt 7.000 Mitarbeiter beschäftigt und Marktführer in Südkorea ist, fand seinen Weg in unsere Region. Stolz sind wir auch, dass am bayrischen Untermain mit der Ansiedlung der Hyundai Motorsport GmbH Motorsportgeschichte fortgeschrieben wird.“

2015 war ein erfolgreiches Jahr für die FRM GmbH. Im Februar eröffnete Softlayer, ein Unternehmen des amerikanischen IBM-Konzerns, sein erstes deutsches Datenzentrum in Frankfurt. SoftLayer plant die Schaffung von bis zu 30 Arbeitsplätzen. Im März hat sich die SsangYong Motor Company mit einem Repräsentanzbüro angesiedelt. Das Unternehmen, gegründet 1954, ist der älteste und viertgrößte koreanische Automobilhersteller und hat sich auf Allradfahrzeuge spezialisiert.

Vor wenigen Wochen kam mit der Hangcha Group Company Ltd. einer der führenden chinesischen Gabelstablerhersteller nach Flörsheim. Von hier aus baut das Unternehmen seinen europaweiten Service auf, wird kurzfristig einen Showroom errichten und plant langfristig eine Erweiterung der Aktivitäten um Forschung und Entwicklung.

„Wir freuen uns natürlich sehr, dass wir mit unserer Arbeit in der Region und in unseren Kernländern dazu beitragen können, dass sich weiterhin so viele Unternehmen in FrankfurtRheinMain ansiedeln. Alle Ansiedlungen erfolgen immer in enger Abstimmung mit den Wirtschaftsförderungen vor Ort“, so Eric Menges, Geschäftsführer der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region. „Für die Zukunft haben wir noch zahlreiche, vielversprechende Projekte in der Pipeline.“

FrankfurtRheinMain weltweit

Die FrankfurtRheinMain GmbH ist international aufgestellt und unterhält Büros in Shanghai, Chicago und Pune. In Taiwan ist das Unternehmen über eine Repräsentantin vertreten. Alle Auslandsbüros der FrankfurtRheinMain GmbH sind an die örtlichen Deutschen Außenhandelskammern (AHK) angebunden. Das bringt sowohl für die Region FrankfurtRheinMain als auch für ansiedlungsinteressierte Unternehmen zahlreiche Vorteile und Synergien. Firmen, die eine Investition in Deutschland erwägen, gelangen dann über die FRM GmbH direkt und passgenau an die Informationen, die sie benötigen, um sich in FrankfurtRheinMain niederzulassen.

Eric Menges: „Unsere Strategie, mit eigenen Büros in den wesentlichen Kernländern vertreten zu sein, zahlt sich aus. So entstehen die ersten Kontakte zu den Unternehmen, die an einer Ansiedlung in FrankfurtRheinMain interessiert sind, schon direkt vor Ort. Durch die enge Abstimmung der Kollegen im Ausland mit der Zentrale in der Region wird der Kunde optimal betreut. Er bekommt ein für ihn individuell zugeschnittenes Servicepaket und hat, wenn er nach FrankfurtRheinMain kommt, schon alle Informationen, Termine und Ansprechpartner, die er benötigt.“

Veranstaltungen für die internationale Community

In den vergangenen Jahren entwickelte die FrankfurtRheinMain GmbH mit Partnern wie der IHK, dem indischen Generalkonsulat und dem Verein für chinesische Unternehmen in Frankfurt zahlreiche Veranstaltungsformate für die ausländische Community in der Region. Dazu zählen „India meets FRM“, „China im Gespräch“, Familientage für die indische, koreanische und japanische Community oder das „Automotive Breakfast“ während der IAA bzw. der Automechanika. „Bei unseren Veranstaltungen betreuen und vernetzten wir die aus dem Ausland entsandten Manager. Bei der Rückkehr in ihre Heimatländer sind sie dann die besten Botschafter für unsere Region.“, so Eric Menges.

FRM GmbH Intern

Bei der FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region sind 20 Mitarbeiter und zwei Geschäftsführer tätig. Das Unternehmen hat einen jährlichen Etat von ca. vier Millionen Euro. Seit 2006 ist die FRM GmbH mit einer eigenen Repräsentanz in Shanghai vertreten, 2009 folgte die Büroeröffnung in Chicago. Inzwischen hat die Standortmarketinggesellschaft ein weiteres Büro in Pune und ist über eine Repräsentantin in Taiwan vertreten.
Zu Beginn der Geschäftstätigkeit im Jahr 2005 hatte die FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region 22 Gesellschafter. Nachdem das Land Hessen seit dem 14. Dezember 2015 zur FRM GmbH zurückgekehrt ist, hat die Standortmarketinggesellschaft 25 Gesellschafter.

Vorsitzender des Aufsichtsrates ist derzeit Peter Feldmann, Oberbürgermeister der Stadt Frankfurt am Main. Sein Stellvertreter ist Michael Cyriax, Landrat des Main-Taunus-Kreises. Die Geschäftsführung der FrankfurtRheinMain GmbH liegt in den Händen von Eric Menges und Oliver Schwebel. Größter Gesellschafter der Standortmarketinggesellschafter ist die Stadt Frankfurt am Main mit 37,5 Prozent. Danach folgen das IHK Forum Rhein-Main mit 7,5 Prozent und die IHK Frankfurt mit fünf Prozent.

FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region

FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region ist die Standortmarketinggesellschaft der Region FrankfurtRheinMain, die sich aus 25 Kreisen, Städten, dem Land Hessen, Kommunen und Verbänden zusammensetzt. Aufgabe der Gesellschaft ist es, ausländische Unternehmen über Standortvorteile zu informieren und für die Region zu gewinnen, die internationale Wettbewerbsfähigkeit von FrankfurtRheinMain zu fördern und die Wahrnehmung im Ausland zu stärken. Die FrankfurtRheinMain GmbH ist der zentrale Ansprechpartner in der Region für alle Anfragen bei Ansiedlungen von Unternehmen aus dem Ausland.

Adresse

FrankfurtRheinMain GmbH International Marketing of the Region

Unterschweinstiege 8
60549 Frankfurt am Main

E-Mail: info@frm-united.com
Telefon: 069-6860380
Fax: 069-68603811
Web: http://www.frm-united.com

Artikelinformationen

Stadtteile: 
Sprachangebote: 
Zurück