"Arbeiten und Schule in Frankfurt – so war mein Weg!"

Erzähl- und Infosalon am 14. November im stadtRAUMfrankfurt
Erfahrungsberichte und Infos zur berufsbezogenen Sprachbildung im Erzähl- und Infosalon (© Uwe Steckhan)

Am 14. November 2019 von 17.30 bis 21.30 Uhr findet im stadtRAUMfrankfurt, Mainzer Landstraße 293, ein Erzähl- und Infosalon statt. Das Thema lautet "Arbeiten und Schule in Frankfurt – so war mein Weg". Geflüchtete erzählen ihre Erfolgsgeschichten und die Besucher_innen können sich über Angebote in der berufsbezogenen Sprachbildung informieren. 

Im Erzählsalon tauschen sich Geflüchtete über ihre Erfahrungen aus. Damit motivieren sie andere, Kontakte zu knüpfen und durch kleine Schritte ihr Ziel zu erreichen – etwa die Integration in die Arbeitswelt oder den Abschluss einer Ausbildung.

Im Infosalon informieren sich Geflüchtete bei Bildungsexpert_innen aus dem Bereich "Berufsbezogene Sprachbildung" niedrigschwellig über entsprechende Angebote.

Eingeladen sind alle Personen, die selbst Fluchterfahrung haben. Ebenso solche, die beruflich mit dem Thema zu tun haben, Ehrenamtliche und alle Interessierten. Veranstalter sind die Koordinierungsstelle berufsbezogene Deutschförderung des Amts für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) und die Vermittlungsstelle AmkA.Info.

Wer als Gruppe teilnehmen möchte, meldet sich bitte per E-Mail an:
johanna.nuesse@stadt-frankfurt.de.

Die Veranstaltung findet im Rahmen der Frankfurter Interkulturellen Wochen statt und ist außerdem Teil des stadtRAUMfrankfurt-Programms. Hier gelangen Sie zur Übersicht über alle Programmpunkte – oder laden Sie sich unser Programmheft herunter.