Mare Manuscha – Innenansichten aus Leben und Kultur der Sinti & Roma

Foto-Ausstellung zum Buchprojekt im stadtRAUMfrankfurt – zu sehen bis zum 13. Dezember
Fotgrafien von Kunstschaffenden mit Sinti- oder Roma-Hintergrund erzählen deren Geschichten (© Motiv aus dem Buchprojekt "Mare Manuscha" mit Fotografien von Alexander Paul Englert)

Ihre Kunst und Kultur spielten in der Öffentlichkeit lange Zeit keine Rolle. Inzwischen melden sich immer mehr Künstler_innen mit Sinti- oder Roma-Hintergrund selbstbewusst zu Wort. Für das Buchprojekt "Mare Maunscha – Innenansichten aus Leben und Kultur der Sinti & Roma" hat der Frankfurter Fotograf Alexander Paul Englert einige von ihnen an ihren Lebensorten getroffen und kunstvolle Momentaufnahmen geschaffen. Die Fotografien sind wochentags bis zum 13. Dezember zu sehen – im stadtRAUMfrankfurt, Mainzer Landstraße 293, 60326 Frankfurt am Main. An mehreren Terminen finden Führungen und eine Diskussionsrunde statt. Der Eintritt ist frei. Bei Ihrem Besuch melden Sie sich bitte an der Pforte des Hauses. 

Die Bilder geben Einblicke in Verfolgung und Trauma, Migration und Flucht, Heimat und Identität sowie das Kunstschaffen der Portraitierten. Sie stammen aus dem gleichnamigen Buch der Edition Faust, für das die Herausgeber_innen Romeo Franz und Cornelia Wilß europaweit intensive Gespräche mit den Künstler_innen geführt haben.

Bilder entlarven Stereotype und Klischees

Zugrunde liegt allen Begegnungen die kritische Auseinandersetzung mit kultureller und sozialer Diskriminierung einer Minderheits- in einer Mehrheitsgesellschaft. Genauso wie die Texte des Buches entlarven auch Englerts Bilder gewohnte Seh- und Deutungsmuster der Mehrheitsgesellschaft als Stereotype und Klischees. 

 

Austellungs-Premiere im stadtRAUMfrankfurt

"Mare Manuscha" ist die erste Ausstellung im neu geschaffenen stadtRAUMfrankfurt. Das interkulturelle Kompetenzzentrum bietet Räume für Begegnungen, Workshops, Diskussionsrunden, Infomärkte und noch mehr. Als Ort des Miteinanders führt es die Frankfurter Tradition von Bürgerhäusern und Bildungsvereinen fort in den Alltag unserer multikulturellen Stadtgesellschaft. Mehr dazu unter www.amka.de/stadtraumfrankfurt.

Rahmenprogramm zur Ausstellung:

19.10.2019: Führung durch die Ausstellung um 17.30 Uhr

14.11.2019: Diskussionsrunde mit Bühnenprogramm: "Antiziganismus heute und das Buchprojekt Mare Manuscha" um 19 Uhr

03.12.2019: Führung durch die Ausstellung um 18.00 Uhr