Veranstaltungen Termin:
Am 12.06.2017 um 12:00 Uhr

Demokratiekonferenz und Kunstwalk

Im Rahmen des ersten Anne-Frank-Tags der Stadt Frankfurt am 12. Juni öffnet die Partnerschaft für Demokratie Frankfurt die Innenstadt zu einem Ort der künstlerischen Aktion, Auseinandersetzung und Intervention.

Die Partnerschaft für Demokratie Frankfurt ist ein Kooperationsprojekt des Amts für multikulturelle Angelegenheiten der Stadt Frankfurt und der Bildungsstätte Anne Frank – Zentrum für politische Bildung und Beratung Hessen.

Welche Fragen, Ängste, Werte und Meinungen im öffentlichen Raum platziert werden können und sollen, ist derzeit heftig umkämpft. Hass und Hetze werden in die Öffentlichkeit getragen, Tabus und Sprechverbote inszeniert, um sie zu brechen. Zunehmend wird der öffentliche Raum genutzt, um rassistische, homosexuellenfeindliche, antisemitische, muslimfeindliche, antiziganistische, sexistische Haltungen zu kommunizieren.

Die Auseinandersetzung um Meinungsfreiheit und ihre Grenzen sollte nicht allein in Parlamenten, Gerichten und den Medien stattfinden. 
Ausgewählte Kunstprojekte erkunden auf ganz unterschiedliche Weise den öffentlichen Raum und damit auch die Grenzen des Sag- und Wahrnehmbaren.

Wie kann die Öffentlichkeit als demokratisches Korrektiv mit- und umgestaltet werden, um rechtspopulistischen Entwicklungen etwas entgegezusetzen? Darüber soll bei dieser Veranstaltung diskutiert werden. Alle Interessierten sind herzlich dazu eingeladen, mit den Künstler*innen ins Gespräch zu kommen, voneinander zu lernen und starke Bündnisse für eine demokratische Frankfurter Stadtgesellschaft zu bilden.

Kontakt 

Amt für multikulturelle Angelegenheiten

Federführendes Amt

Pushpa.Islam@stadt-frankfurt.de

Anmeldung

Bitte melden Sie sich bis zum 07. Juni 2017 bei der Koordinierungs- und Fachstelle an:

Robin Koss: rkoss@bs-anne-frank.de

Downloads

Adresse

Stadthaus am Markt

Markt 1
60311 Frankfurt am Main

Artikelinformationen

Stadteile: 
Zurück