Veranstaltungen Termin:
Am 28.05.2013 um 09:00 Uhr

Fachtagung- Sprache-Macht-Rassismus

Neue Ansätze zu Rassismusforschung in der Einwanderungsgesellschaft

In der Fachtagung werden Vorträge und Diskussionen zum Thema Rassismus neue Ansätze der Rassismusforschung angesprochen. Dabei werden auch die drei Aspekte ''Sprache,Macht und Rassismus'' im Zusammenspiel untersucht.

Rassismus in der Einwanderungsgesellschaft

In Zeiten der Globalisierung und der vermehrten Migration innerhalb, aber auch außerhalb der EU müßen neue Denkweisen und Perspektiven hinsichtlich Rassismus berücksichtigt werden. Menschen mit Migrationshintergrund sind nicht mehr nur die Fremden, sondern schon fest in unserer Gesellschaft integriert. In der Fachtagung werden die Mechanismen''Sprache, Macht und Rassismus'' diskutiert.

Sprache, Macht und Rassismus

Sprache besitzt eine bedeutende Rolle. Bei der Benennung von Menschen kann Sprache Kategorien bilden sogar bewußt oder unbewußt diskriminieren. Mit Hilfe der Sprache kann man festlegen, ob ein Mensch zur Gesellschaft gehört oder nicht. Dieses Zusammenspiel soll in der Fachtagung diskutiert werden, aber auch die Begriffe aus der Rassismusforschung werden auf ihre Bedeutung hin überprüft.

Die Rolle der Bildungseinrichtungen sollen hinsichtlich ihrer Bedeutung als Vermittler von Wissen und Macht ebenfalls besprochen werden. Ebenso die Schwierigkeit über Rassismus zu sprechen und wie sich rassistische Handlungen und Sprache im Alltag verstecken.

Prognosen

Die Tagung wird an der Hochschule Fulda stattfinden und  künstlerisch begleitet. Diskussionen und Anregungen sind ebenfalls erwünscht. Experten auf dem Gebiet ''Rassismusforschung'' und der ''Critical Whiteness-Forschung'' wie etwa Dr.Paul Mecheril werden anwesend sein und ihre Prognosen zur Entwicklung von Rassismusforschung diskutieren.

Institutionen wie auch das Bildungssystem werden hinsichtlich ihrer Rolle zu Rassismus kritisch untersucht und Prognosen und Vorschläge gezeigt, wie sich unter anderem das Bildungssystem auf eine von Vielfalt geprägte Gesellschaft vorbereiten kann.

 

Eine Anmeldung wird per Mail gewünscht. Die Veranstaltung ist für Studierende kostenlos. Für alle anderen werden Teilnahmekosten von 10 Euro erhoben.

Mehr Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Zurück