Veranstaltungen Termin:
Am 31.10.2018

Foto-Aktion "eye_land"

Jugendliche mit Fluchterfahrung präsentieren ihre Bilder

Bis zum 31. Oktober können Kinder und Jugendliche mit Fluchterfahrung von ihnen selbst erstellte Fotografien dem Projekt „eye_land“ zukommen lassen. Das Projekt sammelt bundesweit Bilder, um eine möglichst authentische Perspektive auf das Thema „Heimat“ zu liefern.

Alle Einsendungen werden später in einer Online-Galerie unter www.eye-land.org präsentiert. Die Altersgrenze zur Teilnahme liegt bei 25 Jahren.  

Aber nicht nur geflüchtete Menschen können sich an eye_land beteiligen. Alle, die das Thema bewegt, sind eingeladen, ihre Bilder zu präsentieren – natürlich auch Foto-AGs und Initiativen. 

Präsentation im Bundespresseamt

Eine Auswahl der Bilder wird zudem mit Unterstützung der Bundeszentrale für politische Bildung im April 2019 im Bundespresseamt in Berlin gezeigt. In dieser Zeit veranstaltet eye_land auch ein großes Fest der Begegnung mit seinem Kooperationspartner wannseeForum Berlin, zu dem 40 Teilnehmer_innen eingeladen werden können.

eye_land ist kein Wettbewerb, sondern ein Ausstellungsprojekt mit einem gesellschaftlichen Anliegen.  Initiator ist das Kinder- und Jugendfilmzentrum in Remscheid, Hauptförderer ist das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. 

Die Fotos werden unter der E-Mail info@eye-land.org erbeten. Weitere Informationen zur Teilnahme an der Aktion gibt es im Flyer, der unten auf dieser Seite heruntergeladen werden kann, sowie unter https://www.eye-land.org/.

Infos und Kontakt:
Peter Liedtke
Telefon: 0171 / 838 19 76
E-Mail: p.liedtke@eye-land.org

Downloads

Mehr Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Zurück