Veranstaltungen Termin:
Am 23.06.2021 um 18:00 Uhr

Online-Tagung: "Die verlorene Mitte"

Juden und Christen in Frankfurt am Main bis zur Einrichtung der Judengasse im Jahr 1460

Vom 23. bis 25. Juni 2021 informiert die Tagung "Die verlorene Mitte" aus dem Haus am Dom im Online-Livestream über das Zusammenleben von Frankfurter:innen jüdischen und christlichen Glaubens bis zur Einrichtung der Judengasse im Jahr 1460.

Kaum etwas erinnert in Frankfurt daran, dass von der Mitte des 12. bis zur Mitte des 15. Jahrhunderts Juden in der Mitte der Stadt siedelten. Zweimal, in den Jahren 1241 und 1348, wurde dabei die jüdische Gemeinde in dieser Zeit völlig ausgelöscht. Dennoch, in diesen Jahrhunderten sah und hörte man einander. Die Wege in der Stadt waren ebenso verwoben wie die geschäftlichen Beziehungen.

Begegnungen waren alltäglich. Jüdische Ärzte versahen als Stadtärzte ihren Dienst im Hospital zum Heiligen Geist. Zentrale jüdische und christliche Gebäude standen nah beieinander. Mit der Einrichtung der Judengassse wurde diese gemeinsame Mitte zerstört. Eine Konferenz mit internationaler Beteiligung geht diesen Etappen der Frankfurter Geschichte nach.

Anmeldung zur Tagung per Mail

Der Link zum Livestream findet sich kurz vor der Veranstaltung auf der Internetseite des Hauses am Dom. Eine Beteiligung an den Diskussionen ist online möglich. Bitte melden Sie sich per Mail an: weltecke@em.uni-frankfurt.de

Mehr Informationen finden Sie im Flyer zum Download auf dieser Seite.

 

Downloads

Adresse

Haus am Dom

Domplatz 3
60311 Frankfurt am Main

E-Mail: hausamdom@bistum-limburg.de
Telefon: 069-80087180
Web: http://www.hausamdom-frankfurt.de

»weitere Informationen

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Zurück