Veranstaltungen Termin:
Am 24.05.2019 um 22:30 Uhr

Oper im Dialog: Diskussion über rassismuskritische Inszenierung

Offenes Gespräch zwischen Mitwirkenden und Publikum im Anschluss an Verdi-Oper

Am 24. Mai 2019 findet in der Oper Frankfurt im Anschluss an die Aufführung von Guiseppe Verdis "La forza del destino – Die Macht des Schicksals" ein Dialog zwischen Mitwirkenden und Publikum statt. Unter dem Titel "Oper im Dialog" wird über die rassismuskritische Inszenierung von Regisseur Tobias Kratzer diskutiert. Dabei gehen die Mitwirkenden der Produktion auch auf Fragen, Anregungen und Kritik des Publikums ein. 

"Die Vielen" – Initiative für Pluralismus und Vielfalt

"Oper im Dialog" ist eine Veranstaltung im Rahmen der Initiative "Die Vielen", in der sich über 50 Frankfurter Kulturinstitutionen und Kunstschaffende für Pluralismus und Vielfalt ausgesprochen haben. Hier finden Sie ausführliche Informationen zur "Frankfurter Erklärung der Vielen".

Beginn der Dialog-Veranstaltung ist um 22.30 Uhr im Salon-Foyer Rang 3 der Oper Frankfurt, Untermainanlage 11. Die Veranstaltung ist kostenlos und kann auch ohne vorherigen Besuch der Verdi-Aufführung (ab 19 Uhr im Opernhaus) wahrgenommen werden.

Die Anzahl der Teilnehmenden an der Dialog-Veranstaltung ist aus Sicherheitsgründen begrenzt. Deshalb werden direkt davor Zählkarten an die Gäste ausgegeben. Rechtzeitiges Erscheinen wird von daher empfohlen.

Weitere Informationen zur "Oper im Dialog" und zu Tobias Kratzers Inszenierung von "La forza del destino" finden Sie auf der Internetseite der Oper Frankfurt. 

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Zurück