Veranstaltungen Termin:
Am 10.10.2020 um 08:30 Uhr

Virtuelle Challenge zum Welttag der seelischen Gesundheit

Aktionen gegen Ausgrenzung psychisch erkrankter Menschen

Psychisch erkrankte Menschen haben auch heute noch mit Vorurteilen und den Folgen von Stigmatisierung zu kämpfen, sei es im Berufsleben oder privat. Die frankfurter werkgemeinschaft (fwg) setzt sich seit über 30 Jahren in Frankfurt für die Akzeptanz von psychischen Erkrankungen in der Gesellschaft ein. Mit zwei Aktionen macht sie auf den diesjährigen Welttag der seelischen Gesundheit am 10. Oktober 2020 aufmerksam. 

"Gemeinsam geht es weiter!"

Unter diesem Motto lenkt die fwg mit der Produktion der symbolischen "Grünen Schleifen" den Blick auf den Welttag. Die Schleifen stehen für mehr Akzeptanz für psychische Erkrankungen. Bastellpakete zum Mitmachen können bei der fwg bestellt werden. 

Darüber hinaus will die Werkgemeinschaft mit einer Anti-Stigma-Challenge für Bewegung, Spaß und Kreativität sorgen und gleichzeitig ein Zeichen der Solidarität mit psychisch Erkrankten setzen. Dabei geht es darum, laufend, walkend, mit dem Rad, schwimmend oder rudernd innerhalb von zehn Tagen möglichst viele Kilometer zu absolvieren.  

Start der Aktionen ist der 10. Oktober. Detaillierte Infos gibt es auf der Website der fwg. Mitmachen ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig. 

Die Schleifen-Produktion und die Teamchallenges sollen in Bildern festgehalten und später auf der fwg-Homepage und der internen Zeitschrift veröffentlicht werden. Die fwg hofft auf viele eingereichte Bilder, so dass am Ende eine schöne Fotocollage entsteht.

Infos & Kontakt

frankfurter werkgemeinschaft e.V.
Kurt-Schumacher-Str. 43
60313 Frankfurt am Main
Dragana Trifkovic
Tel.: (069) 94 94 767-730
E-Mail: d.trifkovic@fwgev.de

Artikelinformationen

Stadtteile: Alle
Zurück