Ziel 16: Offenheit für neue Einwohner und Mitglieder kommunizieren

Eine aktive Willkommenskultur zu pflegen, betrifft jede und jeden Einzelnen von uns. Dazu gehört, nicht zuerst nach der Herkunft, sondern nach der Persönlichkeit und den Fähigkeiten jeder und jedes Einzelnen fragen. Die Stadtpolitik betrachtet ausländische Einwohnerinnen und Einwohner als mögliche zukünftige Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, ermuntert sie zur Einbürgerung und leistet Einbürgerungswilligen Hilfestellungen. Jede Bürgerin und jeder Bürger Frankfurts soll nicht nur andere Staatsbürgerinnen und Staatsbürger, sondern alle Einwohnerinnen und Einwohner als Mitglieder unserer Stadtgesellschaft ansehen.